CORONAVIRUS

Polizei stellt erste Strafanzeigen gegen Touristen in MV

In der Mecklenburgischen Schweiz sind immer noch etliche Autofahrer unterwegs, die hier wegen der Corona-Krise eigentlich nichts mehr zu suchen haben. Die Polizei greift jetzt hart durch.
Die Polizei hält Ausschau nach fremden Autokennzeichen.
Die Polizei hält Ausschau nach fremden Autokennzeichen. Sven Hoppe
Teterow.

Die Teterower Polizei greift jetzt hart beim Kampf gegen das Coronavirus durch. Wie überall in Mecklenburg-Vorpommern, achten die Beamten auch in der Mecklenburgischen Schweiz bei ihren Streifenfahrten auf Autos mit fremden Kennzeichen. Wer aus einem anderen Bundesland oder dem Ausland kommt und keinen triftigen Grund für einen Aufenthalt in MV hat, muss seit Sonntag mit einer Strafanzeige rechnen.

Mehr lesen: ▶ MV schließt wegen Coronavirus auch die Baumärkte.

Touristen und Urlauber hätten genügend Zeit gehabt, das Land wegen des Infektionsschutzes zu verlassen. Wer es bisher nicht getan hat, bekommt einen Platzverweis für ganz Mecklenburg-Vorpommern. In den Strafanzeigen werden auch die vielen Ausreden wie „Ich habe einen Schnupfen und wollte warten bis der wieder weg ist” mit vermerkt. Außerdem kontrolliert die Polizei jetzt Nebenwohnsitze von Leuten, die ihre Hauptwohnung nicht in Mecklenburg-Vorpommern haben und hier auch nicht arbeiten.

Viele Autos zurückgeschickt

Trotz sonnigen Wetters sind am Wochenende viele Menschen in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause geblieben. An Ostseestränden und auf Strandpromenaden war wenig los. Hotels in MV dürfen wegen des Coronavirus seit mehreren Tagen keine Touristen mehr aufnehmen. Die Restaurants müssen seit Samstag bis auf Weiteres schließen. Möglich sind lediglich ein Lieferdienst und ein Außerhausverkauf nach vorheriger telefonischer oder elektronischer Bestellung.

Mehr lesen: Coronavirus kann auch Jüngere massiv treffen.

Die Polizei kontrollierte bereits am Freitag Autos mit auswärtigen Kennzeichen an Zufahrtsstraßen und im Binnenland. An diesem Tag schickte die Polizei jedes zwölfte Auto zurück. Es seien 4141 Fahrzeuge kontrolliert und davon 355 abgewiesen worden. Einheimische dürfen sich in MV bislang frei bewegen, sollen aber möglichst zu Hause bleiben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

Kommende Events in Teterow (Anzeige)

zur Homepage