DROGENFUND

Polizei stellt in Stavenhagen Marihuana sicher

Eigentlich war die Malchiner Polizei wegen eines unangenehmen Geruchs nach Stavenhagen gerufen worden. Die Ursache dafür ließ die Beamten staunen.
Kirsten Gehrke Kirsten Gehrke
Diese Drogen und Utensilien hat am Dienstagabend die Polizei in einer Wohnung in Stavenhagen sichergestellt.
Diese Drogen und Utensilien hat am Dienstagabend die Polizei in einer Wohnung in Stavenhagen sichergestellt. Polizei
Stavenhagen.

In einer Wohnung in der Stavenhagener Heinrich-Heine-Straße ist die Polizei auf Drogen gestoßen. Eigentlich hatten Anwohner die Beamten gerufen, weil es in einem Mehrfamilienhaus unangenehm gerochen hatte. Die Polizisten nahmen dann im Treppenflur den starken Geruch nach Marihuana wahr. Dieser habe zu einer Wohnung eines 44-jährigen Mannes geführt. Der wollte sich damit herausreden, dass er gerade Betäubungsmittel konsumiert habe.

Kleine Indoorplantagen in der Wohnung

Doch die Beamten ließen sich nicht abwimmeln und haben mit Einverständnis des Mieters die Wohnung betreten. Dort fanden sie unter anderem kleine Indoorplantagen und Behältnisse zum Eigenanbau von Drogen. Die hinzugezogenen Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg haben unter anderem mehrere Pflanzen sowie Utensilien zur Aufzucht von Drogen sowie etwa 200 Gramm Marihuana sichergestellt, so Polizeisprecherin Claudia Tupeit. Die Ermittlungen würden noch andauern.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

zur Homepage