Unsere Themenseiten

:

Radikalschnitt macht Linden in Tarnow für Zukunft fit

Die hohlen Bäume auf dem Tarnower Friedhof wurden schon abgesägt. [KT_CREDIT] FOTOs (2): D. Kleindienst

Tarnow.Die hohlen Baumstämme, die auf dem Friedhof in Tarnow liegen, sind ein deutliches Zeichen: Für den Rückschnitt der Linden war es höchste Zeit, denn ...

Tarnow.Die hohlen Baumstämme, die auf dem Friedhof in Tarnow liegen, sind ein deutliches Zeichen: Für den Rückschnitt der Linden war es höchste Zeit, denn von ihnen ging eine Gefahr für die Friedhofsbesucher aus. Christian Schade und sein Kollege René Putzewitz von der Firma Bühner haben nun mit den überfälligen Pflegearbeiten begonnen. Sie kümmern sich seit Donnerstag um die Verkehrssicherung des Friedhofes und haben schon fleißig an den Bäumen gesägt.
Der besondere Charakter – die achteckige Kirche, die von der Baumreihe vollständig umrundet wird – soll dabei gewahrt werden. Obwohl einige Bäume stark geschädigt waren, wurden sie nicht ganz abgesägt, sondern nur ein paar Köpfe kürzer gemacht. So bleibt die rondellartige Aufstellung erhalten. Die gekappten Bäume können durch neue Triebe wieder wachsen, so die Fachleute.
„Nicht alle Bäume werden so radikal behandelt wie die vier“, sagt Christian Schade. Stattdessen nehmen die Baumpfleger Einschnitte und Rückschnitte vor. Totholz und abgestorbene Äste, die auf den Boden fallen könnten, werden entfernt. An einigen Stellen bringen die Baumpfleger auch eine Kronensicherung an, die dazu dient, stärkere Äste zusammenzuhalten. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Montag andauern.
Um die Beräumung des Friedhofs kümmert sich anschließend die Gemeinde, die damit der Kirchgemeinde hilft. Das meiste Holz wird für den großen Ofen im Speicher gelagert. Der Drei Kirchen Förderverein Rosenow-Schwandt-Tarnow wollte die Einnahmen der Kinderkleiderbörse für die Pflegemaßnahmen zur Verfügung stellen und damit die Kirchgemeinde unterstützen. Aber das sei nun gar nicht nötig, sagte Bettina von Wahl vom Verein. Kirchgemeinde und Kirchenkreis könnten die Mittel allein aufbringen. Der Verein überlege nun, seine Gelder zu nutzen, um im Sommer die holprige Zuwegung über den Kirchhof zur Kirche instand zu setzen.dk/ab