Stadtvertreter Hannes Dettmann hat schon mal Probe gesessen. Am Donnerstag steht das rote Sofa unter anderem auf dem Teterower Marktplatz, um Meinungen und Ideen der Einwohner einzufangen.
Stadtvertreter Hannes Dettmann hat schon mal Probe gesessen. Am Donnerstag steht das rote Sofa unter anderem auf dem Teterower Marktplatz, um Meinungen und Ideen der Einwohner einzufangen. privat
Ideen gefragt

Rotes Sofa tourt durch Teterow

Ein echter Hingucker steht am heutigen Donnerstag auf dem Teterower Marktplatz – und nicht nur da. Auf einem roten Sofa können die Einwohner Visionen für ihre Stadt diskutieren.
Teterow

Dieses Möbel kennen die meisten bisher nur aus dem Vorabendprogramm eines regionalen Fernsehsenders. Am Donnerstag steht es ab 9.30  Uhr mitten auf dem Teterower Marktplatz: ein rotes Sofa. Die Teterower können die Sitzgelegenheit hier nicht nur bestaunen, sondern dürfen es sich darauf auch richtig bequem machen und können bei der Gelegenheit ein wenig darüber philosophieren, wie sie sich die Entwicklung der Bergringstadt in den nächsten Jahren vorstellen.

Im Rathaus ist man gerade dabei, das sogenannte Stadtentwicklungskonzept fortzuschreiben und in das sollen natürlich möglichst viele Ideen, Vorstellungen und Wünsche der Einwohner einfließen. Das rote Sofa, so sagt die Leiterin der Teterower Touristinformation, Jana Koch, sei eine gute Möglichkeit, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen.

Drei weitere Stationen im Stadtgebiet

Das Sitzmöbel wird nach seinem Gastspiel auf dem Marktplatz noch auf Wanderschaft gehen. Um mit den Teterowern in einen Austausch zu kommen, wird es im Laufe des Tages unter anderem im Mehrgenerationenhaus in Teterow Ost (11 Uhr), am Gymnasium (13 Uhr) und auf dem Parkplatz des Famila-Marktes (16 Uhr) aufgestellt. Wer am Donnerstag keine Zeit für ein Plauderstündchen auf dem roten Sofa hat, seine Vorstellungen zur Teterower Zukunft aber trotzdem gerne einbringen möchte, der findet alle Informationen und einen Fragebogen auf www.teterow.de/stadt/teterow-gestalten.

zur Homepage