GEMEINDEOBERHAUPT GESUCHT

Schon zwei Kandidaten für Bürgermeisteramt Ivenack

Am 3. Mai wählen die Ivenacker einen neuen Bürgermeister. Zwei Bewerber gibt es schon für dieses Amt.
Bewerber für das Amt des Ivenacker Bürgermeisters müssen sich sputen. Sie können ihre Unterlagen noch bis
Bewerber für das Amt des Ivenacker Bürgermeisters müssen sich sputen. Sie können ihre Unterlagen noch bis kommenden Dienstag einreichen. Eckhard Kruse
Stavenhagen.

Bei der Bürgermeisterwahl am 3. Mai haben die Ivenacker Wähler schon Kandidaten zur Auswahl. „Bisher haben zwei Bewerber ihre Unterlagen eingereicht“, sagte Joachim Demske, Wahlleiter des Amtes Stavenhagen. Das ist zum einen Matthias Dettmann aus Weitendorf. Er ist 55 Jahre alt, Gemeindevertreter und im Beruf Zivilangestellter bei der Bundeswehr. Zum anderen hat sich Roy Lüth aus Ivenack um das Amt beworben. Er ist 49 Jahre alt und arbeitet als Angestellter.

Die Ivenacker müssen einen neuen Bürgermeister wählen, weil das bisherige Gemeindeoberhaupt Stefan Guzu (parteilos) die Bürgermeisterwahlen in Stavenhagen gewann und seit Anfang Januar an der Spitze der Stadtverwaltung steht. Guzu legte im Dezember sein Amt als ehrenamtlicher Bürgermeister von Ivenack nieder. Seitdem führt der Stellvertreter Jürgen Cummerow die Geschäfte der Gemeinde. Er drängte auf einen raschen Termin für eine Neuwahl.

Kandidaten können ihre Unterlagen noch bis Dienstag, den 18. Februar, um 16 Uhr im Amt Stavenhagen einreichen. Möglicherweise könnte es noch einen dritten Bewerber geben. Denn laut Demske habe sich noch eine weitere Person die erforderlichen Papiere abgeholt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

Kommende Events in Stavenhagen

zur Homepage