KUMMEROWER SEE

Seeschwimmen fällt in diesem Jahr aus

Wegen der Corona-Pandemie sind nun auch traditionelle Sportveranstaltungen wie Seeschwimmen und Drittelmarathon am Kummerower See abgesagt.
In diesem Jahr muss das Seeschwimmen am Kummerower See wegen Corona ausfallen. Es werden keine Pokale vergeben.
In diesem Jahr muss das Seeschwimmen am Kummerower See wegen Corona ausfallen. Es werden keine Pokale vergeben. Kirsten Gehrke
Kummerow.

Nun hat es auch das Seeschwimmen am Kummerower See getroffen. In diesem Jahr wird es wegen Corona die traditionelle Sportveranstaltung am letzten Juli-Wochenende nicht geben. Das hat jetzt der Vorstand des Kreissportbundes (KSB) der Mecklenburgischen Seenplatte entschieden. „Wir bedauern es sehr und sind sehr traurig darüber, diesen Schritt gehen zu müssen“, erklärte Heike Böttcher, die für das Seeschwimmen den Hut auf hat. Zuvor waren bereits das Darßer Ostseeschwimmen, das Sundschwimmen und Vilm-Schwimmen abgesagt, der Allrounder MV-Cup im Freiwasserschwimmen verschoben. Mit dem Seeschwimmen werde nun auch kein Drittelmarathon von Salem nach Kummerow ausgetragen. Für das Seeschwimmen hatten sich bereits rund 60 Teilnehmer angemeldet. Bereits entrichtete Startergelder können individuell vereinbart zurückerstattet oder auf das nächste Jahr übertragen werden. Wie Marita Scharf vom KSB sagte, falle das Seeschwimmen unter Großveranstaltungen, die bis Ende August überall ausgesetzt sind. Vergangenes Jahr waren 161 Schwimmer auf der 2582 Meter langen Strecke von Salem nach Kummerow gestartet. Hunderte Menschen hatten die Teilnehmer in Kummerow erwartet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kummerow

Kommende Events in Kummerow

zur Homepage