Polizei sucht Zeugen

Serie von Zigarettenautomat-Aufbrüchen in der Seenplatte

Die Serie reißt nicht ab: Am Wochenende sind in der Mecklenburgischen Seenplatte zwei weitere Zigarettenautomaten aufgebrochen bzw. gesprengt worden - diesmal in Neubrandenburg und Ivenack.
Ivenack

Am Sonntagabend haben Unbekannte den Zigaretenautomaten in Ivenack aufgeflext und die Inhalt gestohlen. Ein Zeuge hat gegen 20 Uhr die Polizei informiert.

Vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass der Automat zerstört war sowie Zigaretten und Geldkassette daraus fehlten. Den genauen Schaden konnte die Polizei noch nicht beziffern, geht aber von mindestens von 1.000 Euro aus. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg war vor Ort und sicherte Spuren. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Insgesamt neun Vorfälle

Derzeit beschäftigt eine ganze Serie von Angriffen auf Zigarettenautomaten die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, gab es am Wochenende neben dem oben genannten noch einen weiteren Fall: Am Samstag wurde in Neubrandenburg ein weiterer Automat aufgesprengt. Insgesamt wurden laut des Sprechers neun Vorfälle gezählt.

In fast allen Fällen stahlen Angreifer Geld und Zigaretten, einige Automaten wurden komplett entwendet. Der Gesamtschaden wird auf Zehntausende Euro geschätzt. Ob die Fälle zusammenhängen, war zunächst nicht bekannt. Weitere Tatorte waren Gravelotte und Borrentin bei Demmin, Brunn, Burow, Grapzow und Sponholz.

Hat jemand etwas beobachtet?

Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich telefonisch im Polizeirevier Malchin unter 03994-2310, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Homepage