ABRISS

Stavenhagener Gammelmilch wird separat entsorgt

Unzählige Flaschen Trinkmilch stehen schon seit 14 Jahren in einer Stavenhagener Lagerhalle. Gebäude wie Milch werden nun verschwinden.
Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Der Abriss der alten Immergut-Scheune hat begonnen. Ein Bagger nahm schon einen Anbau weg.
Der Abriss der alten Immergut-Scheune hat begonnen. Ein Bagger nahm schon einen Anbau weg. Eckhard Kruse
2
SMS
Stavenhagen.

Die verfallene Immergut-Lagerhalle in Stavenhagen wird jetzt abgerissen. Sie ist ein Überbleibsel aus Zeiten der Geschäftsführung von Klaus Weise, der das Unternehmen 2004 in die Insolvenz geführt hatte.

Seitdem stehen immer noch Hunderte oder gar Tausende Flaschen mit vergammelter Trinkmilch in der ehemaligen Scheune nördlich der B 104. Der Landkreis nimmt den Abriss auf Kosten des Eigentümers vor.

Auslaufsichere Behälter

Nach Informationen des Landkreises wird der Abriss etwa zwei Wochen dauern. Ein seitlicher Anbau ist bereits am Freitag abgebrochen worden. Spannender wird es bei der Entsorgung der alten Milch.

Sie werde von einer Spezial-Firma in auslaufsichere Behälter verladen. Die Milch solle später von der Verpackung getrennt und dann behandelt, verwertet oder entsorgt werden. Die Abfallmenge beläuft sich nach Schätzungen auf rund 750 Tonnen.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet