Nun dürfen sie doch in der 4. Liga spielen: Die Handball-Frauen aus Stavenhagen sind happy, dass sie in die Ostsee-Spree-
Nun dürfen sie doch in der 4. Liga spielen: Die Handball-Frauen aus Stavenhagen sind happy, dass sie in die Ostsee-Spree-Liga aufgestiegen sind. Hartmut Düsel
4. Liga, wir kommen!

Stavenhagener Handball-Frauen steigen auf

Es ist einer der größten Erfolge für den Verein und eine kleine Sensation für die Reuterstadt. Kommende Saison spielen Stavenhagen Handballerinnen in der Ostsee-Spree-Liga.
Stavenhagen

Am Ende wird nun doch alles gut. Eigentlich hatten die Handball-Frauen des Stavenhagener SV schon den Aufstieg abgehakt, den sich Schwerin II mit Kader der ersten Mannschaft im Landesmeisterschaftsfinale erzwungen hatte. Nun dürfen die Reuterstädterinnen in der nächsten Saison doch in der Ostsee-Spree-Liga mitspielen. Weil aus den beiden Landesverbänden Berlin und Brandenburg kein Team aufsteigen will, geht das ausstehende Aufstiegsrecht jetzt nach Mecklenburg-Vorpommern.

So kann Stavenhagen als zweite Mannschaft aus MV in die 4. Liga aufsteigen. Trainer Torsten Richter und sein Team nehmen diese Herausforderung gern an. Die Handball-Fans in und um Stavenhagen sind aus dem Häuschen. Dieser Erfolg ist einer der größten in der Vereinsgeschichte, eine kleine Sensation für die Reuterstadt. Die Fans können sich auf hochklassigen Sport, spannende Duelle und Derbys freuen.

zur Homepage