Wahlkampf-Konzert
Stavenhagener Linke wirbt mit "Karussell" um Wähler

Wahlkampf mit "Karussell": Die Band wird am Sonntag, 12. Mai, in Stavenhagen spielen.
Wahlkampf mit „Karussell”: Die Band wird am Sonntag, 12. Mai, in Stavenhagen spielen.
H-Joachim Lingelbach

Die Parteien rüsten sich für die Kommunalwahlen 2019. Die Stavenhagener Linke kündigt da schon mal einen Knaller für ihren Wahlkampf an.

Die Stavenhagener Linke hat sich musikalische und prominente Verstärkung für ihren Kommunal-Wahlkampf besorgt. „Am 12. Mai wird die Band Karussell in Stavenhagen spielen”, kündigte der Landtagsabgeordnete Peter Ritter (Die Linke) an. Das wird mit Garantie der Höhepunkt der Linken in der Stadt.

Das Konzert werde von seiner Partei organisiert. „Es ist ein Geschenk an die Stadt Stavenhagen.” Denn der Eintritt ist für jedermann frei. Mitveranstalter ist der Verein „Mecklenburger Kunst-Kultur-Handwerk” Stavenhagen. Denn dessen Mitglieder Mirko Kizina und Martin Hofmann hätten schon einige Erfahrung bei solchen Konzerten.

Politische Botschaft und Hits

Die Linke hat den Termin extra in die Wahlkampfzeit gelegt, räumte Ritter ein. Vor dem Konzert wolle seine Partei auch die eine oder andere politische Botschaft für die Wähler anbieten. „Die Band weiß darüber Bescheid”, versicherte er. Danach wolle „Karussell” mit ihren neuen Songs oder alten Hits wie „Als ich fortging” oder „Ehrlich will ich bleiben” das Publikum begeistern.

„Der Termin für das Konzert steht schon länger”, sagte Ritter. Mit dem Jahresende konnte er nun auch die Finanzierung absichern. Viele Privatspender und der Landesverband der Linken seien im Boot. Den Kontakt zu „Karussell” habe Wolfgang Meier hergestellt, den Ritter immer für kleine Feste am Stavenhagener Boulevard engagiert. Der sei ein „Edel-Fan” der Band und spiele selbst Lieder von „Karussell”.