Unsere Themenseiten

Großes Fest

:

Sternwarte Remplin nach 40 Jahren Wiederaufbau eröffnet

Der Turm der Sternwarte Remplin ist wiederaufgebaut. Viele Besucher kamen am Wochenende zur Eröffnung.
Der Turm der Sternwarte Remplin ist wiederaufgebaut. Viele Besucher kamen am Wochenende zur Eröffnung.
Kirsten Gehrke

Jetzt können Besucher in Remplin bei Malchin wieder in die Sterne schauen. Der Turm der Sternwarte wurde saniert.

Fast 40 Jahre hat der Wiederaufbau des Turmes der Sternwarte Remplin gedauert. Jetzt ist er fertig und wurde am Wochenende feierlich eröffnet. Viele Besucher schauten sich um und waren begeistert. Immer wieder brachten diese ihre Hochachtung für Dietmar Fürst und seine Gruppe zum Ausdruck.

Jeden Sommer war der Berliner mit Helfern in Remplin und leistete im Laufe der Jahre 4500 ehrenamtliche Arbeitsstunden. Etwa 80 Leute waren in den Jahren am Wiederaufbau beteiligt. „Gebe es Herrn Fürst nicht, wäre alles verfallen”, war sich Monika Hopp aus Salem sicher. Jetzt sei die Sternwarte ein Highlight für Remplin. Silke Eckardt aus Kummerow meinte, dass es ein Traum sei, wenn historische Sachen wiederbelebt würden.

Verschiedene Teleskope aufgebaut

Während des Tages der offenen Tür ließen sich die Gäste nicht nur vom Wiederaufbau erzählen, sondern auch die Technik erklären. Verschiedene Teleskope wurden aufgebaut. Da wollte jeder auch mal einen Blick hinein werfen und gen Himmel schauen.