Unsere Themenseiten

Erneuerung der L20

:

Straßenbau bremst Umleitungsverkehr in Malchin aus

Auf einer Fahrbahnseite wurde am Montag bereits der neue Asphalt aufgebracht. Die Arbeiten dauern noch bis nächste Woche.
Auf einer Fahrbahnseite wurde am Montag bereits der neue Asphalt aufgebracht. Die Arbeiten dauern noch bis nächste Woche.
Torsten Bengelsdorf

In Malchin wird zwei Wochen lang eine Fahrbahn erneuert, über die der Verkehr wegen einer monatelangen Vollsperrung der B 104 in Teterow umgeleitet wird.

Ausgerechnet in einer Zeit, in der Lkw wegen Bauarbeiten an der B 104 in Teterow ausgesperrt und auf die L-20-Umleitung geschickt werden, bekommt die Rudolf-Fritz-Straße in Malchin derzeit eine neue Fahrbahn. Brummis und alle anderen Fahrzeuge müssen deshalb seit einigen Tagen ein weiteres Ärgernis auf der L 20 in Kauf nehmen: das Warten an der Baustellen-Ampel. Am Montag wurde allerdings auf einer Fahrbahnseite bereits der neue Asphalt aufgebracht, sodass die Straße wohl bereits in der nächsten Woche wieder frei sein dürfte.

„So wie die Fahrbahn hier aussah, wollten wir nicht noch ein Jahr warten“, sagt die Leiterin der Straßenmeisterei in Stavenhagen, Beate Rüdiger. Als der Straßenbau in der Rudolf-Fritz-Straße geplant wurde, sei von der Umleitung auch noch gar keine Rede gewesen. Immerhin: Wer die Strecke öfter entlang fährt, wird erleichtert sein, dass die Zeit der Schlaglöcher nun bald vorbei ist.

Ohne Umleitungsverkehr wäre die Straße während der Baumaßnahmen möglicherweise komplett gesperrt worden. Auch habe man auf den Lkw-Verkehr Rücksicht genommen, indem die Arbeiten nicht gleich an der Wasserturm-Kreuzung begonnen wurden.