Unsere Themenseiten

Bis Weihnachten

:

B194 wird wegen Bauarbeiten ab Klein Plasten gesperrt

Die B 194 wird ab Donnerstag zwischen den Abzweigen Klein Plasten und Clausdorf erneuert.
Die B194 wird ab Donnerstag zwischen den Abzweigen Klein Plasten und Clausdorf erneuert.
Eckhard Kruse

Auf fast acht Kilometern wird die Fahrbahn der B194 zwischen Kittendorf und Klein Plasten erneuert. Der Verkehr muss im großen Bogen über Faulenrost ausweichen.

Autofahrer müssen sich ab Donnerstag voraussichtlich bis kurz vor Weihnachten auf erhebliche Behinderungen auf der Bundesstraße 194 zwischen dem Abzweig Clausdorf in der Gemeinde Kittendorf und Klein Plasten einstellen. Schon am Mittwoch rückten die ersten Bauarbeiter an und begannen mit vorbereitenden Maßnahmen.

Auf einer Länge von fast acht Kilometern bekommt die Fahrbahn hier für 2,3 Millionen Euro eine neue Asphaltschicht, wie das Straßenbauamt in Neustrelitz am Dienstag mitteilte. Ab Donnerstag werde die Bundesstraße zwischen den Abzweigen Klein Plasten und Clausdorf zunächst halbseitig gesperrt.

Umleitung wird eingerichtet

Ab Montag, 1. Oktober, geht dann auf diesem Abschnitt gar nichts mehr. Wegen der geringen Fahrbahnbreiten müsse die Bundesstraße in dem genannten Bereich während der Fräs- und Asphaltarbeiten voll gesperrt werden, so das Straßenbauamt. Die Umleitung wird dann von Jürgenstorf aus in Richtung Faulenrost und von hier weiter nach Waren eingerichtet, ebenso in umgekehrte Richtung.

Sofern das Wetter bei den Asphaltarbeiten mitspielt, soll die erneuerte Fahrbahn dann am 21. Dezember wieder freigegeben werden. Laut Straßenbauamt sind die Sperrungen mit dem Busbetrieb MVVG, dem Rettungsdienst und der Feuerwehr abgestimmt. Der Schüler- und Linienverkehr sei bis morgens 8 Uhr abgesichert. Am Nachmittag müssen die Busse dann die Umleitung nehmen.

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 26. September, aktualisiert.