Unsere Themenseiten

:

Tannenbaum-Anschlag aufgeklärt

Der neue Tannenbaum auf dem Markt sieht mindestens genauso schön aus, wie der verstümmelte. Die Täter wurden jetzt verhört.
Der neue Tannenbaum auf dem Markt sieht mindestens genauso schön aus, wie der verstümmelte. Die Täter wurden jetzt verhört.
Eckhard Kruse

Die Kripo hat rasch ermittelt, wer den Weihnachtsbaum auf dem Teterower Markt vor wenigen Tagen verstümmelt hat. Die mutmaßlichen Täter sind geständig.

Wer hat sich an der großen Teterower Weihnachtstanne auf dem Marktplatz vergriffen? Und vor allem warum haben die Täter den Baum abgesägt? Diese Fragen beschäftigten vor wenigen Tagen viele Teterower. Kopfschütteln gab es bei den Anwohnern und auch auf Facebook. Doch die Teterower Kriminalisten kennen jetzt die mutmaßlichen Täter. Sie haben kurz vor Weihnachten die Ermittlungsakten geschlossen und werden die Dokumente in den nächsten Tagen an die Staatsanwaltschaft übergehen, teilte die Kripo mit.

Nachdem ein 20-Jähriger aus Teterow schon am nächsten Morgen gestanden hatte, dass er an der Tat beteiligt war, haben die Kriminalisten jetzt auch einen 19 Jahre alten Mann aus dem Umkreis von Teterow vernommen. Große Mengen Alkohol sollen vor der Tat eine Rolle gespielt haben. Dann seien die beiden jungen Männer auf die verrückte Idee gekommen, die Tanne zur Hälfte abzusägen. Beide wären laut Polizei auf den Baum geklettert. Dort trennten sie mit einer Fuchsschwanz-Säge die Spitze des Baums ab.

Weitere Täter sind laut Polizei nicht an dem Baum-Anschlag beteiligt gewesen. Die Beamten gehen davon aus, dass neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung auch einige Kosten auf die jungen Männer zukommen werden. Denn der Abtransport der alten und der Aufbau der neuen Tanne sei recht teuer gewesen.