Teterows Freiwillige Feuerwehr pumpte im Wohnblock im Appelhäger Weg die Keller leer.
Teterows Freiwillige Feuerwehr pumpte im Wohnblock im Appelhäger Weg die Keller leer. privat
Wassermassen

Teterower Feuerwehr pumpt Keller leer

Sie rücken nicht nur aus, wenn es brennt. Am Freitag mussten die Teterower Kameraden in einem Wohnblock im Appelhäger Weg Wassermassen Herr werden.
Teterow

Die Freiwillige Feuerwehr Teterow rückte am Freitagabend in den Appelhäger Weg aus. Dort war gegen 18.30 Uhr Wasser in den Keller des Neubau-Blocks eingedrungen. Als die 21 Kameraden eintrafen, stand der Keller etwa einen halben Meter unter Wasser. Die Feuerwehrleute machten sich sofort an die Arbeit und pumpten den Keller leer.

Wie Wehrleiter Mathias Saft auf Nordkurier-Nachfrage mitteilte, hatte die Wehr auch einen Spülwagen dabei. Dieser spülte nach dem Abpumpen nochmal vorsorglich die Leitungen frei. Die Ursache für das Eindringen des Wasser sei noch unklar, so Saft. Gegen 20 Uhr rückten die Kameraden wieder ab.

zur Homepage