APEX ENERGY SOLUTIONS

Teterower Firma wird Hauptsponsor des FC Hansa Rostock

Das Unternehmen Apex machte gerade mit der Eröffnung des ersten europäischen Wasserstoffkraftwerks Schlagzeilen. Der Firmenchef ist aber auch Fußballer und Hansa-Rostock-Fan.
Hansa-Fans aus Teterow feierten den Aufstieg in die zweite Liga vorm Ostseestadion. DIe Bergringstadt hat traditionell eine en
Hansa-Fans aus Teterow feierten den Aufstieg in die zweite Liga vorm Ostseestadion. DIe Bergringstadt hat traditionell eine enge Verbindung mit dem Fußballclub. Thomas Koch
Teterow ·

Als der FC Hansa Rostock vor einigen Tagen nach Jahren der Abstinenz den Wiederaufstieg in die zweite Liga geschafft hat, da ließen auch zahlreiche Fans aus Teterow vor dem Ostseestadion die Korken knallen. Von jeher hat die Bergringstadt eine ziemlich innige Beziehung zu den Kickern von der Küste, gibt es im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns traditionell eine große Anhängerschaft des FC Hansa. Mit Gerd Kische und Horst Klinkmann standen sogar schon zwei Teterower als Präsidenten an der Spitze des Vereins.

Jetzt bekommen die Beziehungen zwischen beiden Städten auch eine geschäftliche Note. Ein Teterower Unternehmen wird neuer Hauptsponsor der Kogge und künftig mit seinem Schriftzug auf den Trikots der Ostsee-Kicker werben. Das Teterower Unternehmen Apex Energy Solutions steigt als neuer großer Geldgeber bei den Hanseaten ein. Das bestätigte Geschäftsführer Mathias Hehmann am Samstag auf Nordkurier-Nachfrage.

Deutlich mehr Geld als vom bisherigen Hauptsponsor

Die Partnerschaft zwischen Apex und dem FC Hansa soll nächste Woche offiziell bestätigt werden. Geplant ist dazu ein Treffen im Firmensitz in Laage. Bisher war seit Juli 2017 „sunmaker” offizieller Hauptsponsor des FC Hansa. Der Wettanbieter, der seinen Vertrag in diesem Jahr aufgelöst hat, soll den Rostockern jährlich 600.000 Euro überwiesen haben. Das Engagement des Teterower Unternehmens soll deutlich höher ausfallen. Die Rede ist davon, dass die Zusammenarbeit den Rostockern jährlich eine Million Euro bringen soll.

Das Unternehmen Apex hat erst vor wenigen Wochen für landesweite Schlagzeilen mit der Eröffnung des Wasserstoffkraftwerkes in Laage gesorgt. Viele Jahre arbeitete Mathias Hehmann mit seinem Unternehmen Apex Energy an dem Projekt für eine grüne Energieversorgung. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hatte die Anlage in Laage Mitte März offiziell in Betrieb genommen. Es ist damit das erste europäische Kraftwerk, das mit Wasserstoff betrieben wird.

Firmenchef bekannt für Liebe zum Sport

Das Kraftwerk versorgt erst einmal die Unternehmenszentrale der APEX Group mit emissionsfreier Wärme und ebensolchem Strom. Als erster Industriekunde unterschrieb Automobilzulieferer Rhodius einen Vertrag über 20 Jahre. Weitere Unternehmen fragen bei Apex an. Inzwischen testet auch das regionale Busunternehmen rebus einen wasserstoffgetriebenen Bus. Und im Rahmen des sogenannten IPCEI (Important Projects of Common European Interest) wurde Apex vom Bund für eine mögliche EU-Förderung ausgewählt. Da geht es um ein weiteres Elektrolyse-System, das ab 2026 Wasserstoff vor allem für die „Doing Hydrogene-Pipeline” produziert.

Dass das Herz von Mathias Hehmann zudem auch für den Sport und speziell den Fußball schlägt, ist in der Region bekannt. Der Teterower kickte schließlich selbst. Er spielte in ganz jungen Jahren beim SV 90 und dann vor allem beim TSV Thürkow.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage