Unsere Themenseiten

:

Transporter voller Spielzeug fahren nach Basepohl

Die Kinder in der Unterkunft in Basepohl freuen sich über das Spielzeug.
Die Kinder in der Unterkunft in Basepohl freuen sich über das Spielzeug.
Kirsten Gehrke

Die Stavenhagener haben offenbar ein Herz für die Flüchtlinge. Viele spendeten Spielzeug für die vielen Kinder, die in Basepohl untergebracht sind. Immer mehr Menschen kommen in der ehemaligen Kaserne an.

Bis zum Jahreswechsel könnte die Zahl der Flüchtlinge in der Unterkunft in der ehemaligen Kaserne Basepohl auf 700 steigen. Wie Stavenhagens Bürgermeister Bernd Mahnke am Mittwoch sagte, kamen am vorletzten Tag des Jahres drei Busse mit weiteren 158 Flüchtlingen an. Damit lag die Zahl bei rund 650. Die Einrichtung sei sehr gut darauf vorbereitet. Ausreichend ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer würden sich um die Menschen kümmern.

Unterdessen ist der jüngste Spendenaufruf auf ein breites Echo gestoßen. Viele Leute haben vor allem Spielzeug gespendet. Vom Sammelpunkt der Arbeitsloseninitiative seien Transporter voll beladen nach Basepohl geschickt worden. Junge Familien hätten zudem direkt vor Ort Spielzeug vorbeigebracht. „Für diese Hilfsbereitsschaft können wir nur danken“, so Mahnke. Auch Landtagsabgeordneter Peter Ritter (Linke) bietet auch im neuen Jahr wieder die Möglichkeit, dass Stavenhagener in seinem Wahlkreisbüro in der Malchiner Straße jeden Montag von 9.30 bis 10.30 Uhr Sachen abgeben können, die dann nach Basepohl gebracht werden. „Die bisher gezeigte Hilfs- und Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger der Reuterstadt verdient ein großes Dankeschön“, meinte Ritter.

Inzwischen wohnen laut Mahnke 58 Syrier in 11 Wohnungen der Stadt. Ihre Asylanträge sind bereits positiv beschieden.