Musiklegende im Lenné-Park
Ulla Meinecke begeistert in Remplin

Ulla Meinecke genoss den Auftritt, das Publikum war begeistert.  Foto: Eberhard Rogmann
Ulla Meinecke genoss den Auftritt, das Publikum war begeistert. Foto: Eberhard Rogmann
Eberhard Rogmann

Wenige Tage nach der offiziellen Eröffnung der historischen Sternwarte im Lenné-Park Remplin lockte ein ganz anderes Highlight zahlreiche Besucher in das kleine Dorf.

Auf einen Abend wie diesen habe sie lange gewartet, bekannte Ulla Meinecke. Endlich einmal der Hitze der Großstadt Berlin entfliehen können. In Remplin sollte sich dieser sehnliche Wunsch der Liedermacherin erfüllen. Die Künstlerin genoss die intime Atmosphäre der kleinen Bühne an der Kunstkapelle und begeisterte ihr Publikum. Etwa 300 Besucher hatten am Samstagabend sich zu dem Konzert eingefunden. Wobei sich zeigte, dass Ulla Meinecke ihre Fans in jeder Altersgruppe hat. Einige waren eigens ihretwegen von jenseits der Landesgrenzen angereist.

Bevor die Grande Dame des Chansons ihren Auftritt hatte, waren hier ganz andere Töne zu hören. Boogieman‘s Friend ging in die Vollen und da gab es bei so manchem kein Halten mehr. Hans-Ulrich Kibbel gehörte zu jenen, die sich in frühe Jugendtage zurückversetzt fühlten. „Ein wahrer Jungbrunnen“, schwärmte er von dieser Musik. Tags zuvor fing hier eine andere Generation Feuer, als Bosstime, Europas beste Bruce-Springsteen-Tribute-Band, ein Feuerwerk des Rock zündete. „Das hatte Klasse“, befand selbst Lutz Wagner, der Mann an den Studioreglern.

Peter Balsam, Veranstalter dieser 6. Auflage der Rempliner Musiktage im Lenné-Park, zeigte sich höchst zufrieden. „Wir haben versucht, mit einer breiten Palette möglichst viele anzusprechen und das Publikum hat das Angebot angenommen.“ Der Erfolg bestärkt ihn, auf diesem Weg weiter zu machen. Am ersten Augustwochenende 2019 lädt er zu den 7. Musiktagen nach Remplin.