Zwei Unbekannte mit Totenkopfmasken haben in Neukalen Jugendliche ausgeraubt. (Symbolbild)
Zwei Unbekannte mit Totenkopfmasken haben in Neukalen Jugendliche ausgeraubt. (Symbolbild) Ivan Valencia
Polizei

Unbekannte mit Totenkopfmasken rauben Jugendliche aus

Vier junge Leute sind in Neukalen auf dem Weg zur Disco mit einem Messer bedroht und dann beraubt worden. Die Täter trugen dabei eine gruselige Maske.
Neukalen

Auf dem Weg zur Disco ist am Samstag gegen 20 Uhr eine Gruppe von vier jungen Leuten überfallen und beraubt worden. Zwei Männer mit Totenkopfmasken hatten dem Quartett in der Hafenstraße in Neukalen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) aufgelauert.

Mehr lesen: Vor Hansa-Spiel Banner und Schweinekopf an A24-Brücke gefunden

Sie bedrohten die vier Opfer – zwei Männer und zwei Frauen im Alter von 18 und 19 Jahren – mit einem Messer und verlangten Bargeld. Nur zwei von ihnen hatten Geld dabei, das sie den Räubern gaben – insgesamt deutlich weniger als 100 Euro, wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte. Die Täter entkamen zu Fuß und unerkannt. Die Suche nach ihnen blieb erfolglos.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Der erste Täter ist 25-35 Jahre alt, etwa 165 cm groß und von kräftiger Statur. Er trug dunkle Kleidung, eine Bomberjacke, eine dunkle Mütze und eine Totenkopfmaske.

Der zweite Täter ist ebenfalls 25-35 Jahre alt, etwa 185 cm groß und von schlanker Gestalt. Er trug eine dunkle Strickmütze und auch eine Totenkopfmaske.

Mehr lesen: Bundespolizei entdeckt 31 Flüchtlinge im Kleintransporter

Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Malchin (Telefon 03994/23109), in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei (www.polizei.mvnet.de) zu melden.

zur Homepage