In Malchin hat die Polizei den Diebstahl eines Pkw mit einem Rollstuhl darin registrieren müssen.
In Malchin hat die Polizei den Diebstahl eines Pkw mit einem Rollstuhl darin registrieren müssen. NIKOLAS HOFFMANN
Polizei

Unbekannte stehlen Auto und Rollstuhl in Malchin

Als wäre der Diebstahl eines Pkw nicht schon schlimm genug, in einem Fall in Malchin war der Schaden noch größer.
Malchin

In der Nacht zu Mittwoch (19. Januar) haben unbekannte Täter in Malchin einen Ford Edge entwendet. Der Tatzeitraum liegt nach Mitteilung der Polizei zwischen Dienstagabend, 22.30 Uhr, und dem Morgen, 7.10 Uhr. Der blaue Pkw mit Demminer Kennzeichen habe in der Parkstraße von Malchin gestanden. Das Fahrzeug verfüge über ein sogenanntes Keyless-Go-System und hat einen Wert von 35000 Euro.

Besonders verwerflich sei es, dass sich im Auto der elektrische Rollstuhl der Geschädigten befand, so die Polizei. Der Rollstuhl der Marke Ergo FlixL hat einen Wert von etwa 5000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Einsatzleitstelle unter 0395 / 55822224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

zur Homepage

Kommentare (1)

Na ja, ist ja nicht so schlimm wenn in Malchin ein Auto und ein Rollstuhl gestohlen werden...die Polizei hatte ja das gesamte Personal abgezogen um die Spaziergänger in Schach zu halten...das ist scheinbar wichtiger
Ich frage mich, von wem und wofür die Polizei bezahlt wird...vom Bürger für seine Sicherheit! Und was macht die Polizei derzeit? So viel Polizei gab es 1989 bei den Demos in der von vielen als Diktatur beschriebenen DDR nicht!!!
Aber das ist ja wie an der polnischen Grenze...dort stehen auch rauchende BGS-Beamte und die geklauten Wohnmobile fahren unkontrolliert i. Richtung Weißrussland...und warum? Weil die EU ja so schön ist mit den offenen Grenzen...für wen eigentlich? Wir können doch so oder so derzeit nicht fahren!
Es ist gut zu wissen, wen die Polizei derzeit schützt...