PLATTFÜßE

Unbekannte zerstechen in Malchin mehr als 30 Autoreifen

Die Polizei kam am Sonntag kaum hinterher, die vielen Schadensfälle im Stadtgebiet aufzunehmen. Noch ist unklar, was hinter dieser Zerstörungswut steckt. Doch es gibt einige Auffälligkeiten, die der Polizei bei den Ermittlungen helfen könnten.
So wie hier in der Rektor-Bülch-Straße wurden in der Nacht zum Sonntag an etlichen Autos in Malchin ein oder mehrer
So wie hier in der Rektor-Bülch-Straße wurden in der Nacht zum Sonntag an etlichen Autos in Malchin ein oder mehrere Reifen zerstochen. Torsten Bengelsdorf
Malchin.

Eine böse Überraschung erlebten am Sonntag etliche Malchiner Autofahrer, die ihren Wagen über Nacht am Straßenrand geparkt hatten. An mindestens 35 Autos hatten Unbekannte jeweils einen Reifen zerstochen. An einem VW-Transporter waren auf dem Parkplatz an der Dressel-Straße zudem gleich alle vier Reifen platt. Bei der Polizei hatte sich am Morgen gegen 5.30 Uhr der erste Autobesitzer wegen eines „Plattfußes“ gemeldet. Wenig später stellten die Beamten fest, dass dies bei Weitem kein Einzelfall war. Die Täter hatten vor allem im Bereich Rektor-Bülch-, Hunnen- und Breite Straße zugeschlagen. Die Liste der bei der Polizei gemeldeten Tatorte wurde im Laufe des Sonntags immer länger. Auch hinter dem Kino, vor dem ehemaligen Amtsgericht und in der Schultetusstraße hatten die Reifentöter zugeschlagen. Wegen der Vielzahl der Fälle kam der Kriminaldauerdienst zum Einsatz. Die Beamten schauten sich im Stadtgebiet um und fanden viele weitere Fahrzeuge, die einen Platten hatten. Oft hatten die Besitzer den Schaden noch gar nicht bemerkt.

Erinnerungen an Fall im Vorjahr

Anwohner berichteten am Sonntag, dass in der Rektor-Bülch-Straße und im Umfeld in der Nacht die Straßenbeleuchtung ausgefallen war – möglicherweise eine Folge des Unwetters am Samstagabend. Die Täter könnten damit den Schutz der Dunkelheit ausgenutzt haben. Die Rede war auch von mehreren Jugendlichen, die grölend durch die Stadt gezogen seien. Die Polizei bittet nun um weitere Hinweise. Wer etwas bemerkt hat oder etwas zu den Taten weiß, sollte sich im Malchiner Polizeirevier unter der Telefonnummer 2310 melden.
Zumindest in der Breiten Straße waren bereits vor einem Jahr mehrfach Reifen an Autos zerstört worden, allerdings waren dies Einzelfälle.
Die platten Reifen wecken aber auch Erinnerungen an Dutzende beschädigte Autos im Sommer des vergangenen Jahres, denen in der Basedower Straße der Lack zerkratzt worden war. Hier waren schließlich zwei sechs und sieben Jahre alte Mädchen ertappt worden, wie sie sich mit einer Nadel an Autos zu schaffen machten.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage