TETEROW DOKTORGARTEN

Unterstützer gesucht für Teterower „Doktorgarten”

Der Streuobstanbau wurde in das Immaterielle Kulturerbe Deutschlands aufgenommen. Die gut 100 Jahre alte Streuobstwiese am Rande Teterows ist zudem ein Naturschutzjuwel.
Wer Pflegearbeiten im „Doktorgarten“ unterstützen will, kann das jetzt mit dem Erwerb von Naturschutzzertifik
Wer Pflegearbeiten im „Doktorgarten“ unterstützen will, kann das jetzt mit dem Erwerb von Naturschutzzertifikaten tun. Simone Pagenkopf
Teterow ·

Die Teterower besitzen ein Juwel. Keins, das funkelnd und blitzend daherkommt, auch wenn sich hier Fürsten, Kaiser und Prinzen die Ehre geben. Dahinter verbergen sich mit Fürst Blücher, Kaiser Wilhelm oder Prinz Albrecht von Preußen vielmehr Apfelsorten, zu denen sich noch eine ganze Reihe weiterer alter Obstsorten gesellt. Die Rede ist vom „Doktorgarten“,...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage