Bauverzögerung

Verschwendungs-Vorwurf bei Marktplatz-Sanierung in Malchin

Seit einer Woche sollte das klobige Marktpflaster in Malchin durch kleinere Steine ersetzt werden. Doch die Arbeiten verzögern sich. Und nun hat ein Stadtvertreter sein Herz für den Granit entdeckt.
Neben dem Platz zwischen Rathaus und Kirche soll auch das Wegekreuz quer über den Markt neu gepflastert werden. Doch die
Neben dem Platz zwischen Rathaus und Kirche soll auch das Wegekreuz quer über den Markt neu gepflastert werden. Doch die Arbeiten, die zuletzt vor einer Woche beginnen sollten, verzögern sich weiter. Torsten Bengelsdorf
Malchin

So oft ist eine Baumaßnahme in Malchin wohl noch nie angekündigt und dann doch wieder verschoben worden. Im Herbst 2019 etwa hatten Bürgermeister Axel Müller (CDU) und der Landtagsabgeordnete Thomas Krüger (SPD) in einer Postkarten-Aktion den „lieben Mitbürgerinnen und lieben Mitbürgern“ in Aussicht gestellt, dass Malchins Marktplatz Ende 2019/Anfang...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage