ENERGIEWIRTSCHAFT IN TETEROW

Vorstoß ins Wasserstoff-Zeitalter mit neuer Fabrik

Vor Kurzem brachten die fünf Nordländer ihre gemeinsame Strategie für den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft auf den Weg. Teterow zieht dabei mit. Hier beginnt der Bau einer Fabrik für Wasserstofftanks.
Eberhard Rogmann Eberhard Rogmann
Große Erdmassen werden bewegt, um das Terrain für den Bau der neuen Produktionsstätte vorzubereiten.
Große Erdmassen werden bewegt, um das Terrain für den Bau der neuen Produktionsstätte vorzubereiten. Eberhard Rogmann
Teterow.

In Teterow wird konzentriert an der Technologie der Zukunft gearbeitet. Wasserstoff heißt dabei das Schlüsselwort. Derzeit ringen Netzbetreiber hart darum, im Norden gewonnenen Windstrom in die industriellen Zentren des Südens zu bringen und bescheren den Kunden exorbitante Netzentgelte. Da drängt sich der Gedanke, den Strom besser gleich vor Ort zu verwerten, von selbst auf. Speichermedien für Elektrizität sind aber teuer. Die Alternative heißt Elektrolyse – Gewinnung von Wasserstoff aus Wasser mittels Strom.

Das Gas ist ein gut speicherbarer Energieträger und vielfältig einsetzbar. Vorausgesetzt, man verfügt über eine entsprechende Technik. Diese hat die Firma emano in Teterow entwickelt und sich patentieren lassen. Dabei handelt es sich um Kunststoffbehälter, die in einem speziellen Verfahren gefertigt werden. Das ist technologisches Neuland. Denn Wasserstoff ist das leichteste Element und seine Moleküle finden ihren Weg durch feinste Poren und Ritzen. Die Erprobungsphase ist erfolgreich abgeschlossen.

Jetzt soll diese Technik auf den Markt. Dafür wird das Unternehmen eine neue Fabrik bauen. Am nördlichen Stadtrand von Teterow sind Planierraupen am Werk und bereiten den Baugrund vor. Um fünf Hektar wird das Betriebsgelände erweitert. Da das Gewerbegebiet weiter in die Landschaft ausgedehnt wird, sind umfangreiche ökologische Ausgleichsmaßnahmen festgelegt.

Diese Investition reiht sich ein in ein umfassendes Konzept zum Aufbau der Wasserstoffregion Rostock. Die Firma Apex aus Teterow baut zeitgleich in Laage eine Pilotanlage dezentraler grüner Energieversorgung auf Wasserstoffbasis und Brennstoffzellen mit einer Leistung von zwei Megawatt auf. Dieses System wird konfektioniert auf den Markt kommen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage