Der neue Radweg von Neu Heinde bis Laage soll voraussichtlich im August fertig werden.
Der neue Radweg von Neu Heinde bis Laage soll voraussichtlich im August fertig werden. Simone Pagenkopf
Mecklenburgische Schweiz

Was sich 2022 an den Straßen der Region tut

In der Mecklenburgischen Schweiz investieren die Straßenbauämter in Radwege. Die Landkreise wollen einzelne Straßenabschnitte in Ordnung bringen.
Teterow

Rund 37,7 bzw. 26,5 Millionen Euro wollen die Straßenbauämter Neustrelitz und Stralsund in diesem Jahr in die Infrastruktur investieren. Zumindest etwas von dem Geld fließt auch in die Mecklenburgische Schweiz. Konkret in den Ausbau von Radwegen. So soll an der Landesstraße ab Höhe der Waldarena in Malchin bis zum Abzweig Peenhäuser ein Radweg gebaut werden. Auf rund 1.125.000 Euro werden die Kosten geschätzt. Eingeschlossen ist dabei auch eine neue Grabenquerung. Baustart soll voraussichtlich im Oktober dieses Jahres sein. Die Arbeiten sind bis 2024 geplant, heißt es aus dem Straßenbauamt Neustrelitz.

Schüttung in einer Senke

Im Nachbarkreis geht indes der Bau eines Radweges entlang der B 108 zwischen Neu Heinde und Laage weiter. Laut Straßenbauamt Stralsund sollen die rund acht Kilometer voraussichtlich im August fertig sein. Notwendig war unter anderem eine Vorlastschüttung von drei Metern Höhe in einer Senke bei Neu Heinde, weil der Untergrund dort nicht tragfähig genug war. Neben Biotop- und Artenschutzmaßnahmen weist das Straßenbauamt auch darauf hin, dass nach Abschluss des Radwegebaus eine neue Allee angelegt werde. Die Auftragssumme insgesamt beträgt rund zwei Millionen Euro.

Was sich in diesem Jahr noch auf Straßen in der Region tun soll, ist indes Sache der Landkreise. Denn da geht es um Kreisstraßen. So soll voraussichtlich im November mit dem Neubau der Brücke über den Peenekanal bei Groß Markow begonnen werden. Die Kreisstraße wird dann voll gesperrt. Ein Jahr sollen die Arbeiten dauern. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte will die Kreisstraße zwischen Leuschentin und Kummerow ausbauen, und das ab Oktober bis Mai nächsten Jahres. Nächste Woche fällt erst einmal der Startschuss für den weiteren Ausbau der Kreisstraße in Basedow und dann bis zur L 20.

zur Homepage