WIE WIRD ES 2019?

Weissagerin legt die Karten für das neue Jahr

Dörte Zegenhagen zieht mit ihrem Zelt über Mittelaltermärkte. Als Weissagerin kann sie zwar nicht die Zukunft voraussagen, doch für 2019 hat sie schon so einigen Ahnungen.
Was sagen Karten und Glaskugel für 2019 voraus? Dörte Zegenhagen wagt einige Prognosen.
Was sagen Karten und Glaskugel für 2019 voraus? Dörte Zegenhagen wagt einige Prognosen. Torsten Bengelsdorf
Dargun.

Ihre Dienste sind in den letzten Tagen des alten Jahres besonders gefragt. Viele Leute wollen von Dörte Zegenhagen an der Schwelle zum neuen Jahr wissen, was 2019 denn nun alles bringen könnte. Die Weissagerin aus Eixen bei Bad Sülze mag zwar nicht so gern die Zukunft voraussagen, sondern setzt eher auf das Bewusstmachen, wenn Leute wissen wollen, wie es mit der Beziehung, dem Job oder der Gesundheit weitergeht.

Doch zumindest für das Wetter 2019 hat die Weissagerin schon eine Prognose. Dörte Zegenhagen sagt einen ziemlich normalen Winter voraus, wie wir ihn immer wieder mal haben. Sogar mit einem Schreckmoment – wenn nämlich in den nächsten Wochen tatsächlich mal ein paar Flocken vom Himmel tanzen und alle sogleich wieder in Panik verfallen. Doch so schlimm wird es nicht.

Steigt Hansa Rostock doch noch auf?

„Das Frühjahr wird wieder viel zu kurz werden und der Sommer kälter und abwechslungsreicher als in diesem Jahr”, kündigt Dörte Zegenhagen an. Doch von Regengüssen mit Überschwemmungen wie zuletzt 2011 bleiben wir wohl verschont.

Eine frohe Botschaft hat die Weissagerin für alle Hansa-Fans. Was man derzeit gar nicht vermuten möchte: Die Ostsee-Kicker haben durchaus noch Chancen, den Aufstieg zu schaffen. Natürlich nur unter ganz klaren Voraussetzungen: „Die Fans müssen mit ihren Beschimpfungen aufhören und die Mannschaft wieder lieben und trösten können”, schreibt Dörte Zegenhagen den Hansa-Anhängern ins Stammbuch. An den Spielern liegt es also gar nicht so sehr.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Dargun

Kommende Events in Dargun (Anzeige)

zur Homepage