Ab Freitag startet das Rust’n’Dust-Event mit vielen alten Fahrzeugen aus den Vierziger und Fünfziger Jahren a
Ab Freitag startet das Rust’n’Dust-Event mit vielen alten Fahrzeugen aus den Vierziger und Fünfziger Jahren auf dem Teterower Bergring durch. Pixelgnom/Natalia Illing
Rust'n'Dust

Weiteres Spektakel startet auf dem Bergring in Teterow

Eigentlich sind Motorräder auf der Bergring-Bahn zu Hause. Doch jetzt fahren alte amerikanische Pkw über die Bahn. Darunter sind richtige „Juwelen“.
Teterow

In Teterow macht jetzt ein richtiges Schmuckstück Halt. Jedenfalls aus Sicht von Liebhabern alter, amerikanischer Fahrzeuge: Ein Dodge Brothers Sport Roadster von 1922 ist ab Freitag (8. Juli) zu Gast auf dem Bergring. Dort findet bis Sonntag – nach zweijähriger, coronabedingter Pause – wieder die beliebte „Rust’n’Dust Jalopy“-Veranstaltung statt. An den drei Tagen werden weit über hundert amerikanische Fahrzeuge aus den Vierziger und Fünfziger Jahren auf und rund um den Bergring zu sehen sein. „Die ältesten und urigsten Autos werden im Fahrerlager zu sehen sein“, sagt Uta Kessler. Viele Leute seien mit ihren alten Fahrzeugen aber auch auf den Campingplätzen, ergänzt sie.

Ein strammes Programm

Los geht es am Freitag um 14 Uhr. Ab 18 Uhr gibt es bereits einen Bahntest auf dem Oval gegenüber dem Festzelt beim Fahrerlager. Am Sonnabend öffnet der Einlass bereits um 9 Uhr. Ab 12 Uhr beginnt das Training, um 13 Uhr treten die Fahrzeuge zum sogenannten Gleichmäßigkeitsfahren an. Laut Uta Kessler nehmen schätzungsweise zwischen 50 und 100 Fahrzeuge an dem Rennen teil. Gegen 18 Uhr seien einige Autos nochmals auf dem Oval in Aktion zu sehen.

Zudem gibt es an beiden Tagen ab 20 Uhr Live-Musik im Festzelt. Zudem können sich Besucher und Fans alter, amerikanischer Autos auf eine Händlermeile freuen. Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. Am Sonntag reisen die Besitzer nach dem Frühstück mit ihren Fahrzeugen ab.

Heimweh - der Newsletter für Weggezogene

Der wöchentliche Überblick für alle, die den Nordosten im Herzen tragen. Im kostenfreien Newsletter erzählen wir jeden Montag die Geschichten von Weggezogenen, Hiergebliebenen und Zurückgekehrten und zeigen, wie die Region sich weiterentwickelt.

Jetzt schnell und kostenfrei anmelden!

zur Homepage