Eine 58-Jährige wurde zum Glück noch rechtzeitig misstrauisch, als sich ihre vermeintliche Tochter per Handy meldete
Eine 58-Jährige wurde zum Glück noch rechtzeitig misstrauisch, als sich ihre vermeintliche Tochter per Handy meldete und Geld verlangte. Nordkurier
Dreiste Nachricht

Whatsapp als Betrugsmasche genutzt – Tochter-Trick per Handy

Betrugsversuch per Textnachricht: Eine Jördenstorferin ist einer ominösen Whatsapp-Nachricht nicht auf den Leim gegangen. Sie wurde rechtzeitig stutzig.
Jördenstorf

Über eine Whatsapp wollten unbekannte Täter von einer Jördenstorferin mehrere tausend Euro ergaunern. Wie es von der Polizei hieß, gaben sich der oder die Unbekannte(n) in der Nachricht als Tochter der 58-Jährigen aus. Die „vermeintliche Tochter” schrieb, dass sie sich ein neues Handy und einen neuen Computer zugelegt habe. Dafür benötige sie jedoch 2300 Euro und gab eine IBAN-Nummer zum Überweisen des Geldes gleich mit an. Die alte Telefonnummer könne gelöscht werden.

In der Nachricht wurde der 58-Jährigen auch gleich mitgeteilt, dass es nicht möglich sei anzurufen, weil es Probleme mit der Sim-Karte gebe. Daraufhin wurde die Frau stutzig und teilte den Vorfall der Polizei mit. Dort wird nun gegen einen oder mehrere unbekannte Täter wegen versuchten Betruges ermittelt.

Mehr lesen: Frau wird stutzig, als der Betrüger „Mama” sagt

 

zur Homepage