Bauarbeiten

Wichtige Straße in Teterow ab Montag dicht

Musste die v.-Thünenstraße zuletzt noch als Umleitung für die B104 herhalten, startet hier jetzt Teterows nächstes großes Straßenbauprojekt. Das bringt auch Veränderungen für Busreisende mit sich.
Simone Pagenkopf Simone Pagenkopf
Die Teterower v.-Thünen-Straße musste in der Vergangenheit immer wieder geflickt werden. Nachdem sie als Umleitungsstrecke zusätzlich litt, wird sie nun von Grund auf erneuert.
Die Teterower v.-Thünen-Straße musste in der Vergangenheit immer wieder geflickt werden. Nachdem sie als Umleitungsstrecke zusätzlich litt, wird sie nun von Grund auf erneuert. Simone Pagenkopf
2
SMS
Teterow.

Vor ihrem traditionellen Stadtfest wollte die Stadt Teterow die Großbaustelle nicht aufmachen. Der Startschuss fällt aber unmittelbar danach. Am Montag, 3.  Juni beginnen die Tief- und Straßenbauarbeiten in der v.-Thünen-Straße. Dafür wird die Straße voll gesperrt.

Auf der Agenda hat die Stadt die Sanierung der Straße seit Jahren. Regelmäßig waren nach jedem Winter Löcher im Asphalt zu stopfen. Im vergangenen Jahr litt die Thünen-Straße dann zusätzlich durch dem Umleitungsverkehr im Zuge der Sanierung der Bahnhofstraße. Jetzt kommt sie also selbst an die Reihe. Eine erste Vorarbeit wurde bereits gemacht. Die kleinen Rotdornbäumchen entlang der v.-Thünen-Straße mussten weichen, um Baufreiheit zu schaffen.

Nun stehen erst einmal Tiefbauarbeiten an. Eine neue Kanalisation wird verlegt, zudem Versorgungsleitungen für Trinkwasser, Gas, Strom und Breitband-Internet. Dann bekommt die v.-Thünen-Straße eine neue Asphaltdecke. Für die Gehwege soll Klinkerpflaster verwendet werden. Das Gesamtprojekt stemmen die Stadt Teterow, die Stadtwerke und der Zweckverband „Wasser/Abwasser Mecklenburgische Schweiz“ als Auftraggeber gemeinsam. Ziel ist es, die Bauarbeiten bis zum Jahresende komplett zu schaffen, heißt es. Dafür müsse dann allerdings auch das Wetter mitspielen.

Vollsperrung ab 8 Uhr morgens

Für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt wird die v.-Thünen-Straße ab 8  Uhr, kündigte Norbert Iwe von den Teterower Stadtwerken als Bauleiter an. Und zwar ab der Kreuzung Malchiner Straße bis vor die Einfahrt zum Netto-Markt. Die Zufahrt zur Schulstraße sei dann über die Malchiner Straße und die Südliche Ringstraße möglich. Umleitungen werden ausgeschildert und bestehende Verkehrsregelungen entsprechend geändert, heißt es.

Im weiteren Bauablauf, etwa ab Mitte Juni, komme es dann im Bereich von der Zufahrt zum Netto-Markt bis zur Kreuzung B104 zu einer halbseitigen Einengung der Fahrbahn. Der Verkehr werde dort – zeitweise auch per Ampelregelung – an der Baustelle vorbeigeführt, macht Norbert Iwe schon mal aufmerksam. Veränderungen bringt der Baustart in der Thünen-Straße auch für all jene mit sich, die den Bus nutzen. Der Busbahnhof wird nämlich verlegt. Ab Montag fahren die Busse vom Bahnhof, Höhe einstiger Güterbahnhof ab.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet