TETEROWER BERGRING

Wie der Rennfahrer zur Startnummer 75 kam

Gerade ist der berühmte Wegweiser zum Bergring in Teterow wieder aufgestellt worden. Er erinnert an einen der ersten Stars des Bergrings. Doch wer war Hans Winkler?
Der erste Holzrennfahrer von Karl Völker verschwand im Jahre 1945 spurlos.
Der erste Holzrennfahrer von Karl Völker verschwand im Jahre 1945 spurlos. Archiv/Ruge
Teterow.

Es hätte so schön gepasst: Pünktlich zum 100. Bergringrennen sollte der legendäre Holzrennfahrer am Willi-Schröder-Platz frisch restauriert den Gästen der Stadt wieder den Weg zu der Gras-Rennbahn weisen. Der Rennfahrer steht nun seit der vergangenen Woche auch wieder. Nur das Jubiläumsrennen ist verschoben – auf das nächste Jahr.

Zeit, sich mit dem Rennfahrer etwas näher zu beschäftigen, zum Beispiel der Frage nachzugehen, warum er von Anfang an die Startnummer 75 trägt. Den ersten Wegweiser hatte im Jahr 1936 der Plauer Holzbildhauer Karl Völker geschaffen. Er hatte dabei einen Fahrer vor Augen: Den Münchner Hans Winkler, einer der ersten Stars auf dem Teterower Bergring. Winkler war in den 1930-er Jahren mit über 200 Siegen im In- und Ausland einer der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer. Wegen seines Kampfgeistes und seiner Kameradschaft erfreute er sich bei Sportlern und Zuschauern stets großer Beliebtheit. Er war Mitglied im Beirat der Obersten Deutschen Sportbehörde. In Teterow erfuhr Hans Winkler mehrere Tagessiege und stellte im Jahre 1935 einen neuen Bahnrekord in der Klasse 250ccm Lizenz auf. Doch dann verunglückte Winkler im Juli 1936 auf dem „Schottenring“ in Hessen tödlich.

Gedächtnis an hans Winkler vielfältig

Der im gleichen Jahr als Wegweiser zum Bergring aufgestellte aus Holz geschnitzte Rennfahrer trug zur Erinnerung sowohl die Züge als auch die Startnummer 75 von Hans Winkler. Bis zum Jahre 1939 wurden zudem die Rennen der 250-er Lizenzklasse in Teterow als „Hans-Winkler-Gedächtnisrennen“ ausgetragen. Nach dem Krieg erhielt der schnellste Streckenabschnitt auf der 1877 Meter langen Grasbahn mit einem Gefälle von 14 Prozent den Namen „Hans-Winkler-Hang“.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

Kommende Events in Teterow (Anzeige)

zur Homepage