Feuerwehreinsatz
Wohnhaus in Ritzerow abgebrannt

In Ritzerow bei Stavenhagen hat der Nacht zum Samstag ein Einfamilienhaus gebrannt.
In Ritzerow bei Stavenhagen hat der Nacht zum Samstag ein Einfamilienhaus gebrannt.
Felix Gadewolz

In Ritzerow ist ein Feuer im Dachstuhl eines Hauses ausgebrochen. Die Feuerwehren aus Stavenhagen, Pribbenow, Ritzerow und Ivenack waren im Großeinsatz.

In Ritzerow bei Stavenhagen hat der Nacht zum Samstag ein Einfamilienhaus gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in dem derzeit noch unbewohnten Haus im Dachstuhl aus und breitete sich rasend schnell aus.

Die Feuerwehren aus Stavenhagen, Pribbenow, Ritzerow und Ivenack waren im Großeinsatz. Durch die Löscharbeiten musste die Dorfstraße in Ritzerow voll gesperrt werden, der Einsatz dauerte mehrere Stunden.

Polizei ermittelt

Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs wohl nicht im Haus, jedoch sollte das Haus in Kürze bezogen werden. Zu retten war hier nichts mehr. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren mussten das Dach abdecken, um den Brand zu löschen und weitere Glutnester zu lokalisieren.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit unklar, die Polizei nahm noch vor Ort die Ermittlungen auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 80.000 Euro.

In der Neubrandenburger Oststadt kam es unterdessen zu einer Brandserie, die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.