VERHAFTUNG

Wohnwagen-Dieb fährt Demminer Polizei entgegen

In Zarnekow bei Dargun wurde in der Nacht zu Dienstag ein Wohnwagen geklaut. Der mutmaßliche Täter war aber bei der Wahl seines Fluchtwegs offenbar nicht sehr clever.
Dargun ·

In der Nacht zu Dienstag wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Demmin um 3.05 Uhr informiert, dass es soeben zum Diebstahl eines Wohnwagens vom Gelände eines Autohauses im Darguner Ortsteil Zarnekow gekommen ist. Die Täter seien noch vor Ort.

Bei der Fahrt nach Dargun kam den Beamten in der Rosestraße in Demmin ein Transporter mit Wohnwagen entgegen. Die Beamten wendeten den Funkstreifenwagen und stoppten das Fahrzeuggespann. Dabei handelte es sich um einen polnischen Transporter und den zuvor gemeldeten Wohnanhänger im Wert von ca. 35.000 Euro, der noch die originalen amtlichen Kennzeichen trug. Der 22-jährige polnische Fahrer saß alleine im Fahrzeug. Er wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeihauptrevier Demmin gebracht.

Beim Losfahren Zaunpfahl gestreift

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Tatverdächtige gewaltsam auf das umfriedete Gelände in Dargun/Zarnekow begeben, die Plane vom Wohnwagen abgenommen sowie gewaltsam das Deichselschloss des Wohnwagens entfernt. Anschließend wurde der Wohnwagen an das Zugfahrzeug gehangen und vom Gelände gefahren. Dabei touchierte er mit der linken Heckseite des Wohnwagens einen Zaunpfahl, wodurch am Zaunpfahl und auch an der Anstoßstelle des Wohnwagens ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren bzw. sind zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Der 22-jährige Tatverdächtige wird derzeit durch die Kripobeamten vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend wird die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg entscheiden, ob ein Haftantrag gestellt wird.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Dargun

zur Homepage