AUSGEBÜXT

Zwei Hunde bei Malchin verzweifelt gesucht

Seit fünf Tagen werden der Labrador-Mix Willi und der kleine Snoopy in Gorschendorf bei Malchin vermisst. Beide sind nach einer Beißerei weggelaufen.
Wer hat Labrador-Mix Willi gesehen? Er ist am Silvesterabend in Gorschendorf entlaufen und wird seitdem schmerzlich von seiner
Wer hat Labrador-Mix Willi gesehen? Er ist am Silvesterabend in Gorschendorf entlaufen und wird seitdem schmerzlich von seiner Privat
Auch der kleine Snoopy ist mit Willi verschwunden und wird von seinen Besitzern gesucht.
Auch der kleine Snoopy ist mit Willi verschwunden und wird von seinen Besitzern gesucht. privat
Gorschendorf ·

Eigentlich geht der 6-jährige Labrador-Mix Willi tadellos an der Leine, schert sich nicht um andere Hunde, rennt an ihnen vorbei. „Unser Hund ist sehr lieb”, beschreibt ihn seine Besitzerin Janine Evert. Doch an diesem Silvesterabend verhielt sich der Rüde ungewöhnlich anders. Sie waren gegen 21 Uhr gerade zurück von einem Spaziergang. In dem Bereich in Gorschendorf (Mecklenburgische Seenplatte) war es stockdunkel. Plötzlich habe Willi an der Leine gezogen, als ihnen eine andere Familie mit einem kleinen Hund entgegen gekommen sei. Mit dem Artgenossen habe er sich gekabbelt, vielleicht auch leicht zugebissen. Dann sei Willi losgelaufen und der Kleine hinterher in Richtung Dorf. „Es ging alles so schnell.”

Fotos in sozialen Netzwerken

Seitdem sind beide Hunde spurlos verschwunden. Kein Quieken, nichts war mehr zu hören. „Bis in die Nacht haben wir mit Taschenlampen gesucht”, erzählt Janine Evert traurig. Jeden Tag suchen sie weiter, posteten Fotos in den sozialen Netzwerken. Am Sonnabend sei Willi gegen 16 Uhr zwischen Gülitz und Gorschendorf in Waldnähe von einem jungen Mann noch einmal gesehen worden. Doch habe er das Tier nicht einfangen können. „Willi hat Angst vor Fremden, wenn er allein ist”, erklärt seine Besitzerin. Sie bittet die Anwohner, die Augen offen zu halten. Denn die ganze Familie vermisst den liebevollen Labrador-Mix sehr. Die 8-jährige Tochter sei mit ihm aufgewachsen. „Wir sind sehr verzweifelt und unsere kleine Tochter versteht die Welt nicht mehr.”

Snoopy vielleicht noch mit Leine unterwegs

Willi sei etwa mittelgroß, habe ein überwiegend schwarzes Fell. Unterm Hals, an Brust und Bauch sowie an den hinteren Pfoten sei er weiß. Der Vierbeiner sei sehr zutraulich. Nichts sehnlicher wünscht sich Janine Evert, dass Willi wieder nach Hause kommt. Wer den Rüden gesehen hat, möchte sich bei ihr unter Telefon: 0174 6724965 melden. Auch die andere Familie aus Gorschendorf vermisst weiter ihren kleinen Snoopy. Der trage ein rotes Geschirr und könnte noch die Leine hinter sich her ziehen, wenn sie noch nicht abgerissen sei. Ordnungsamt, Tierschutz und Polizei seien informiert, dass die Hunde gesucht werden. Jetzt hoffen alle auf ein Happy End.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gorschendorf

zur Homepage