SPORTVEREIN GRüNDET KINDERSPORTGRUPPE IN SCHMöLLN

Kinder, bewegt euch!

Der Sportverein Fortuna Schmölln e.V. hat vor einigen Monaten eine Kindersportgruppe gegründet, in der auch die ganz Kleinen ihren Bewegungsdrang ausleben können.
dpa
Pauline und Ole haben viel Spaß beim Slalomlaufen mit dem Reifen.
Pauline und Ole haben viel Spaß beim Slalomlaufen mit dem Reifen. Privat
Mareike Jünemann macht der Sport mit den Kleinen viel Spaß.
Mareike Jünemann macht der Sport mit den Kleinen viel Spaß. Privat
2
SMS
Schmölln.

Kennt ihr „Feuer, Wasser, Sturm"? fragt Mareike in die Runde. Die meisten wissen Bescheid: Wenn Mareike „Feuer" ruft, laufen alle so schnell wie möglich los, bei „Wasser" klettert man irgendwo rauf und bei „Sturm" legen sich alle flach auf den Boden.

Mit Gleichaltrigen um die Wette rennen, springen, im Slalom um Stangen laufen oder Bälle werfen und fangen – den Ein- bis Vierjährigen, die sich jeden Samstag um 9.30 Uhr in der Schmöllner Turnhalle treffen, macht das sichtlich Spaß. Vater, Mutter oder sogar beide Elternteile sind natürlich dabei, denn ab und zu ist ein wenig Hilfestellung nötig. Etwa beim Balancieren über eine Bank, das sich die zweijährige Amelie nur mit Papas Hilfe traut. Auch die sechsjährige Pauline ist regelmäßig mit ihrem Papa und ihrer gerade zweijährigen Schwester Johanna dabei. Sie macht eigentlich in der Gruppe der „Großen", also der 5- bis 8-jährigen mit, die sich zwischen 10 und 11 Uhr trifft.

„Auf die Idee mit dieser Sportgruppe ist der Verein gekommen, um auch die kleineren Kinder spielerisch an den Sport heranzuführen und die „Großen" der Gruppe auf das Leichtathletik-Training vorzubereiten. Denn die älteren Kinder trainieren regelmäßig mittwochs und donnerstags für Landesmeisterschaften und andere Wettkämpfe", berichtet Mareike Jünemann. Die 20jährige hat sich gemeinsam mit ihren beiden Freundinnen Carolin Tancré aus Schmölln und Charlott Wiencke aus Fürstenwerder ein Konzept ausgedacht, an dem immer noch gefeilt wird. „Erst hatten wir alle Kinder zur gleichen Zeit da. Das war jedoch nicht so optimal, deshalb haben wir die Gruppe geteilt, und jetzt klappt es besser."

Mareike macht zurzeit in Neustrelitz eine Ausbildung zur Ergotherapeutin und ist deshalb nur am Wochenende und in den Ferien in Schmölln. „Wenn ich im Sommer meine Prüfungen bestanden habe und dann wieder häufiger zu Hause bin, werden wir den Kindersport vielleicht auf einen Tag in der Woche verlegen. Allerdings finden viele Eltern den Samstagvormittag gar nicht schlecht, zum Beispiel Oles Vater. „Wenn ich frei habe, gehe ich gern mit Ole zum Sport. Ich brauche ihn nur selten zu überreden, denn er freut sich darauf, seine Kumpels aus der Kita zu treffen. Besonders froh ist er, wenn seine Freundin Amelie auch da ist."

Weitere Informationen unter 0173 845 0833

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet