RADSPORTVERANSTALTUNG

▶ Schwerer Sturz bei der Mecklenburger Seenrunde

Eine Teilnehmerin der Mecklenburger Seenrunde wollte in Bergfeld über einen Bahnübergang fahren, als ihre Reifen in die Schienen gerieten. Die Frau wurde schwer verletzt.
Die Mecklenburger Seenrunde führt auf der großen Strecke 300 Kilometer durch die Seenplatte.
Die Mecklenburger Seenrunde führt auf der großen Strecke 300 Kilometer durch die Seenplatte. Florian Seeber
Seenplatte ·

Eine 48-jährige Neustrelitzerin ist während der Mecklenburger Seenrunde (MSR) in Bergfeld gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, seien die Fahrradreifen der Frau am Sonnabend um 10.55 Uhr am Bahnübergang in der Bahnofstraße zwischen die Schienen gekommen. Sie verletzte sich schwer und kam ins Krankenhaus nach Neubrandenburg.

Den Angaben zufolge nahm sie an der 90 Kilometer langen Frauenrunde der MSR teil.

Sehen Sie hier ein Video vom Start der Mecklenburger Seenrunde 2021:

[Video]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Seenplatte

zur Homepage

Kommentare (1)

Sicher kannte sie die Gefahr nicht mit den Schienen. Jeder Radsportler hat doch Respekt davor, wenn er vor sich Schienen sieht. Ja in manchen Dörfern gibt es eben so etwas nicht und man muss nicht kopflos draufzufahren, auch wenn sie im spitzen Winkel die Straße kreuzen. Andere Teilnehmer sind doch auch unbeschadet über die Stelle gekommen. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und Verantwortung!