Zwei Kinder reisten allein mit dem Zug. Der Vater hatte in Waren den Zug verpasst, da er auf dem Bahnsteig eine Zigarette rauc
Zwei Kinder reisten allein mit dem Zug. Der Vater hatte in Waren den Zug verpasst, da er auf dem Bahnsteig eine Zigarette rauchte. Die Bundespolizei wartete mit den Kindern am Bahnhof Neustrelitz. Archiv
Zigarettenpause

Kinder (8 und 10) fahren ohne Vater im Zug weiter

Der Vater wollte in Waren nur schnell eine Zigarette rauchen und verließ den Zug. Der fuhr plötzlich weiter – mitsamt seinen Kindern und dem Gepäck.
Neustrelitz

Bundespolizisten haben in einer Regionalbahn von Waren in Richtung Neustrelitz zwei allein reisende Kinder im Alter von acht und zehn Jahren aufgegriffen. Der 45-jährige Vater wollte in Waren nur kurz den Zug verlassen, um eine Zigarette zu rauchen.

Kinder warteten in Neustrelitz

Dabei verpasste er es, rechtzeitig wieder einzusteigen und so fuhren die Geschwister alleine mit dem Gepäck weiter. Die Beamten des Bundepolizeirevieres Neubrandenburg warteten am Bahnhof Neustrelitz mitsamt Kindern und Gepäck auf den Vater. Dieser war überglücklich, seine Kinder wieder wohlbehalten in die Arme schließen zu können. Gemeinsam setzte die Familie dann ihre Fahrt in Richtung Berlin fort.

Lesen Sie auch: Überfüllte Züge – Politik kann dagegen angeblich nichts tun

zur Homepage