An der Turmbühne, der größten Bühne auf dem ehemaligen russischen Militärflugplatz in Lärz, tan
An der Turmbühne, der größten Bühne auf dem ehemaligen russischen Militärflugplatz in Lärz, tanzen Teilnehmer des Festivals „Plan:et C-alpha”. Bernd Wüstneck
Am Freitag bei der Anreise der Besucher ging es gemächlich zu, denn alle wurden getestet.
Am Freitag bei der Anreise der Besucher ging es gemächlich zu, denn alle wurden getestet. Bernd Wüstneck
In Lärz wird gefeiert

Statt Fusion-Festival läuft nun eben „Plan:et: C”

Corona hat das beliebte Fusion-Festival auch in diesem Jahr ausgebremst. Aber dafür läuft das erste von drei Plan:et C-Festivals, natürlich mit Corona-Schutzmaßnahmen.
dpa
Lärz

Das „Plan:et C“-Festival auf dem Fusion-Gelände an der Mecklenburgischen Seenplatte ist seit Samstag in vollem Gange. Auf dem Areal seien etwa 10 000 Besucher, sagte Festival-Sprecher Linus Neumann am Mittag. Auf der größten Bühne sei es bereits um 6 Uhr losgegangen.

+++ Aktualisierung mit Video: ▶ Freudentänze beim „Plan:et: C” in Lärz +++

Einige Corona-Tests mit positivem Ergebnis

Am Freitag war das Musik-Festival gemächlich gestartet, während viele Besucher noch anreisten oder auf dem separaten Campingplatz auf das obligatorische negative Ergebnis ihres Corona-PCR-Tests warteten. Einige Tests hätten ein positives Ergebnis erbracht, sagte Neumann. Die Betroffenen dürften nicht auf das Festivalgelände und würden bei den erforderlichen Maßnahmen unterstützt.

Zwei weitere kleinere Festivals folgen

Das Festival an diesem Wochenende ist die erste Ausgabe einer dreiteiligen Serie. Die Veranstalter hatten sich am Freitag optimistisch gezeigt, auch die Genehmigung für die nächste Ausgabe am kommenden Wochenende zu erhalten. Das noch größere Fusion-Festival, das normalerweise Ende Juni 70 000 Menschen auf den ehemaligen russischen Militärflughafen an der Mecklenburgischen Seenplatte lockt, war für 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage