FAHRERFLUCHT IN MALCHOW

86-Jähriger verursacht Unfall – und bemerkt es nicht

In Malchow schrammte ein älterer Fahrer beim Einparken ein anderes Auto. Statt die Polizei zu rufen, verschwand er vom Tatort.
Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg muss nun entscheiden, ob in diesem Fall Anklage erhoben wird.
Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg muss nun entscheiden, ob in diesem Fall Anklage erhoben wird. Archiv
Malchow.

Der Schaden hält sich mit 400 Euro in Grenzen – und doch wird eine Unaufmerksamkeit einem 86-jährigen Autofahrer in Malchow nun zum Verhängnis. Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr suchte sich der Mann in der Kurzen Straße Malchows einen Parkplatz. Scheinbar unmerklich schrammte er beim Rangieren einen weiteren, bereits geparkten Pkw. Aufgefallen ist dem Mann dieser Rempler nicht.

Also ging er nach dem Einparken zu seiner Wohnung. Der Rentner hatte den Unfall schlichtweg nicht bemerkt, hieß es von der Röbeler Polizei. Da er sich aber einfach vom Unfallort entfernte, haben die Beamten Ermittlungen wegen Fahrerflucht aufgenommen.

Die ganze Sache werde nun zeitnah der Neubrandenburger Staatsanwaltschaft vorgelegt. Sie entscheidet schließlich, ob gegen den Senior wegen Fahrerflucht Anklage erhoben wird oder nicht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

Kommende Events in Malchow (Anzeige)

zur Homepage