Unsere Themenseiten

:

ABC-Schützen schnuppern Schulluft

Gut zwei Monate vor Schulbeginn testeten Leonie, Ben und Leon berits mit Norbert Möller die Schulbänke.    Foto: st.Radtke

VonStephan RadtkeZum Tag der offenen Tür lädt die Grundschule Am Papenberg in Waren. Dabei ist zu erfahren, dass die Schule bald aus allen Nähten platzt. ...

VonStephan Radtke

Zum Tag der offenen Tür lädt die Grundschule Am Papenberg in Waren. Dabei ist zu erfahren, dass die Schule bald aus allen Nähten platzt. Es wird angebaut.

Waren.Auch wenn erst in acht Wochen die Einschulungsfeiern in Mecklenburg-Vorpommern zelebriert werden, war die Grundschule am Warener Papenberg am Sonnabend Anlaufpunkt dutzender angehender ABC-Schützen. Hier wurden die Mädchen und Jungen, die zukünftig die ersten Klassenstufen besuchen werden, vom schuleigenen Chor mit fröhlichen Liedern begrüßt. Und auch Schulleiter Norbert Möller nutzte den sonnigen Vormittag, um die Vorschüler und ihre Eltern herzlich willkommen zu heißen. „Es ist eine schöne Tradition, dass wir unser Schulgebäude mit einem Tag der offenen Tür den künftigen Schülern und ihren Eltern vorstellen“, so Schulleiter Möller, der sich über den regen Andrang freute. „Im kommenden Schuljahr werden wir vier erste Klassen mit jeweils 21 Schülern haben“, erklärte Norbert Möller den Anwesenden. Gleichzeit mahnte der Direktor auch: „Damit sind wir ziemlich an unserer Grenze angelangt“. Denn, bereits sieben Klassenräume müssen an den Nachmittagen als Hortzimmer genutzt werden. „Aber wir streben einen Ausbau des Schulgebäudes an“, so Möller. Hierfür gibt es bereits konkrete Pläne, die in den kommenden Wochen auf ihre Umsetzung überprüft werden.
Vom jetzigen Stand der Bildungseinrichtung konnten sich die Mädchen und Jungen sowie Verwandte der zukünftigen ABC-Schützen überzeugen. So auch Leonie Astfalck, Ben Kühne und Leon Timo, die mit ihren Eltern die Klassenzimmer erkundeten. Hierzu gehörte auch das Probesitzen an den Schulbänken. Nach dem Rundgang durch das Schulgebäude konnten sich die Besucher beim Tag der offenen Tür am Kuchenbasar, der durch die vierten Klassen organisiert wurde, stärken. Hierfür haben Eltern und Lehrer eifrig süße Leckereinen gebacken. „Vom Erlös soll die Klassenkasse aufgebessert und eine Abschlussfahrt für die Schüler finanziert werden“, erläuterte Norbert Möller. „Mit Beginn des neuen Schuljahres werden wir 354 Mädchen und Jungen in 16 Klassen unterrichten“, blickte Norbert Möller in die Zukunft.