DER FISCH DES LEBENS

Angler aus Röbel fängt 1,75 Meter großen Heilbutt

Eigentlich wollte Herold Baartz nur Rotbarsche angeln. Und dann biss etwas an, von dem jeder Angler träumt. Doch mit der Schnur gab es ein Problem.
Janine Rabe Janine Rabe
Herold Baartz zog einen 1,75 Meter langen und über 70 Kilo schweren Heilbutt aus dem Wasser.
Herold Baartz zog einen 1,75 Meter langen und über 70 Kilo schweren Heilbutt aus dem Wasser. Holger Seemann
Mit diesem kleinen Haken zog Herold Baartz den Heilbutt an Land.
Mit diesem kleinen Haken zog Herold Baartz den Heilbutt an Land. Herold Baartz
Röbel.

Eigentlich war es nur ein Gag unter Anglern – doch er brachte riesiges Glück. Bei ihrer Angel-Reise vor der norwegischen Insel Vega bekam der Röbeler Herold Baartz von seinem Kumpel Detlef einen besonderen Glücksbringer. „Er hat mir einen Schluck Selters über den Kopf gekippt und gesagt: So, nun kannst du einen Heilbutt fangen!‘“, erzählt Baartz. „Und keine Minute später hing tatsächlich ein Butt am Haken.“ Und was für einer! Nach einer Stunde Kampf mit der Kreatur zog der 1,72 Meter große Röbeler einen 1,75 Meter langen und 70 bis 80 Kilo schweren Heilbutt aus dem Wasser. Der Fisch seines Lebens!

Vier mal zog er ihn zuvor höher und musste ihn wieder ziehen lassen. Denn Heilbutt-Angeln sei Kopfsache, meint Baartz. Und die Gefühlslage schwankte von glücklich, bis zur Angst, dass er den Fang verlieren könnte. Denn er angelte nur mit einer geflochtenen 17er Schnur – Tragkraft 17 Kilo. Beim fünften Mal war der Butt fertig und Baartz holte ihn an die Oberfläche. Zu zweit ackerten sie um ihn ins Boot zu kriegen. „Irgendwann fiel ich rückwärts ins Boot, der Butt auf mich drauf und Kumpel Holli hinterher. Ich weiß bis heute nicht, wie wir das geschafft haben.“

Im Hafen wurde gewogen. Doch die Waage, die bis 50 Kilo ging, reichte nicht aus. Ein Experte schätzte den Heilbutt auf 70 bis 80 Kilo. „Der war so groß und breit, der hat nicht durch die Tür gepasst und erst recht nicht auf den Filetiertisch“, sagt er. Von der Beute bekamen alle was ab. „Denn alleine hätte ich diesen Heilbutt nie an Land gezogen.“

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage

Kommentare (1)

und erschöpft. Beim Angeln in einem Boot erlebten Herold und Detlef die wahrscheinlich besten Momente ihres Lebens mit einem großen seltenen Fisch. Unvergessliche Stunden in Norwegen. Petri heil!