ÜBER 200 TEILNEHMER

Ansturm beim Casting für ARD-Spielfilme aus Waren

Zettel ausfüllen, vor die weiße Leinwand stellen, lächeln, Foto: Das Casting für eine Komparsenrolle in einem Fernsehfilm war Minutensache.
Hugo Schmidt gehörte zu den über 200 Interessenten, die am Sonnabend ins Jugendzentrum "Joo" zum Casting für die beiden ARD-Filme kamen, die demnächst in Waren gedreht werden sollen.
Hugo Schmidt gehörte zu den über 200 Interessenten, die am Sonnabend ins Jugendzentrum „Joo” zum Casting für die beiden ARD-Filme kamen, die demnächst in Waren gedreht werden sollen. Petra Konermann
Sophie Weber (links) hatte ihre Tante Simone Rose mit dem Casting gebracht. Die Tante wollte eigentlich nur die Begleitung sein, ließ sich aber dann doch zu einem Casting-Foto überreden.
Sophie Weber (links) hatte ihre Tante Simone Rose mit dem Casting gebracht. Die Tante wollte eigentlich nur die Begleitung sein, ließ sich aber dann doch zu einem Casting-Foto überreden. Petra Konermann
Luiz ist ein alter Hase: Er steht an fünf Abend in der Woche bei der aktuellen Müritz-Saga als Schauspieler auf der Warener Freilichtbühne. Jetzt will der 14-Jährige es auch mal beim Fernsehen probieren.
Luiz ist ein alter Hase: Er steht an fünf Abend in der Woche bei der aktuellen Müritz-Saga als Schauspieler auf der Warener Freilichtbühne. Jetzt will der 14-Jährige es auch mal beim Fernsehen probieren. Petra Konermann
Waren ·

Barbara Skawan von der Filmproduktionsfirma „Bavaria Fiction“ schoss Fotos im Akkord. Um jeden Einzelnen, ob Baby, Senior, Jugendlicher oder Hund, die zum Casting ins Warener Jugendzentrum „Joo” gekommen war, festzuhalten. „Wir suchen Gesichter mit Geschichten”, sagte sie. Zwar gebe es bei allen Castings, die die Filmgesellschaft für die zu Komparsenrollen veranstaltet, großen Ansturm, „aber in Waren ist es besonders viel”, meinte Barbara Skawan.

Insgesamt sind 44 Drehtage in und um Waren geplant, zwei Filme mit jeweils einer Länge von 90 Minuten sollen am Ende dabei herauskommen. Rund 100 Komparsen werden dafür gebraucht. Wann die Filme über die Mattscheibe flimmern werden, das ist noch nicht gewiss, voraussichtlich Mitte 2019. Aber egal wann der Film gezeigt wird, Hugo Schmidt aus Waren möchte dieses Projekt unbedingt unterstützen. „Deshalb bin ich mit meiner Frau heute hierher gekommen. Filme über Waren, das ist doch wunderbar und eine tolle Werbung für unsere Stadt. Wenn wir mit im Film zu sehen wären, wäre das schön. Wenn nicht, ist das auch nicht schlimm. Wir werden die Filme natürlich trotzdem gucken”, sagte der Warener.

Die Antwort folgt

Vielleicht könnte eine der Komparsenrolle ja auch der Anfang zu mehr sein? Das jedenfalls hofften Luiz Fichtner aus Waren und Lasse Schwenn aus Schwarzenhof. Der 14- und der 15-Jährige stehen als Laienschauspieler bei der aktuellen Müritz-Saga auf der Warener Freilichtbühne und haben Blut geleckt. „Es ist toll auf der Bühne zu stehen. Und in einem Film mitzumachen, das wäre echt super”, meinte Luiz. Wenn nicht, auch egal: „Es kommt, wie es kommt”, nimmt es Lasse gelassen.

Lange werden die beiden Jungs und die anderen Castingteilnehmer nicht auf die Folter gespannt, ob es mit einer Rolle im Hintergrund der ARD-Produktion geklappt hat: Bereits in der kommenden Wochen erhalten die Ausgewählten die Nachricht, ob sie mit dabei sind.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage