Unsere Themenseiten

4. Tourismuspreis vergeben

:

Auszeichnung für Pedalritter der "Seenrunde"

Preisträger Detlef Koepke (links) und Frank Fechner sowie Alexander Winter vom Vorstand des Tourismusverbandes an der Seenplatte.
Preisträger Detlef Koepke (links) und Frank Fechner sowie Alexander Winter vom Vorstand des Tourismusverbandes an der Seenplatte.
Stephanie Ebeling

Rund 800 Helfer sorgten im Mai 2014 auf den 90 Kilometer und 300 Kilometer langen Strecken für einen fast reibungslosen Ablauf der Tour. Diese Engagement fand nun Beachtung.

Der 4. Tourismuspreis des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte ist am Wochenende an die Macher und Organisatoren der Mecklenburger Seenrunde verliehen worden. Wie es in der Laudatio hieß, avancierte die Seenrunde mit mehr als 2500 Teilnehmern zum größten Jedermann-Radsport-Event Mecklenburg-Vorpommerns. Rund 800 Helfer sorgten seinerzeit im Mai auf den 90 Kilometer und 300 Kilometer langen Strecken für einen fast reibungslosen Ablauf der Tour.

Stellvertretend für die Organisatoren durfte Detlef Koepke aus Penzlin den Tourismuspreis 2014 entgegen nehmen. Wie Frank Fechner vom Tourismusverband sagte, habe es so ein Ereignis, das sich an den skandinavischen Klassiker "Vätternrundan" anlehnt, im Norden Deutschlands noch nicht gegeben. "Die Mecklenburger Seenrunde hat einen unschätzbaren Beitrag für die positive Außenwirkung unserer Region geleistet", begründete Flechner die Wahl des Preisträgers.

Weiterführende Links