SCHREIBWERKSTATT

Autorin aus Thüringen sucht Mitschreiber an der Müritz

Sie ist Autorin und gerade von Erfurt nach Waren gezogen. Nun will Dagmar Mayer hier eine Schreibwerkstatt gründen.
Dagmar Mayer schreibt gern und möchte ihr Wissen weitergeben.
Dagmar Mayer schreibt gern und möchte ihr Wissen weitergeben. Miriam Brümmer
Waren ·

Vor zwei Monaten ist Dagmar Mayer von Erfurt nach Waren gezogen. Die Autorin hat dreißig Jahre in Erfurt gelebt und will nun an der Müritz noch lange nicht die Hände in den Schoß legen, sondern stattdessen einem Schreibklub beitreten oder, wenn es noch keinen gibt, selbst einen für die Region gründen. Dafür sucht die 80-Jährige Mitstreiter und Interessierte.

Voller Neugier widmet sie sich den Herausforderungen nach einem Umzug, will nicht nur Menschen kennen lernen, sondern auch Wissen weitergeben, so wie sie es in Erfurt bereits erfolgreich getan hat. Dort hatte sie drei verschiedene Freizeitklubs gegründet, von denen einer eine reine Autorengruppe war. Alle drei hat sie schweren Herzens abgeben. Umso mehr möchte sie diese Arbeit ehrenamtlich in Waren weiterführen.

„Wenn auch keine geschliffenen Biografien entstehen werden, es gibt so viele Menschen, die Interessantes zu erzählen haben“, will sie die Menschen anregen, über sich und ihr Leben zu erzählen. Manchmal seien die Leute auch nur zu ihr gekommen, um ihre Tagebücher lebendiger zu schreiben. Am Ende entstanden viele Geschichtenbücher zu unterschiedlichen Anlässen, darunter auch eines von schreibbegeisterten Schülern ab der fünften Klasse.

„Schreibe Dein Leben auf, bevor es Dir entwischt“

„Wenn du einmal ’nen Stift in die Hand nimmst, lässt es dich nicht mehr los“, ist ihre Erfahrung. Sie gibt den Männern und Frauen in ihren Kursen mit auf den Weg: „Schreibe Dein Leben auf, bevor es Dir entwischt.“

Die 80 Jahre sind ihr nicht anzusehen. Doch es gab einen triftigen Grund für den Ortswechsel: Nach einer Corona-Infektion bestärkten sie ihre drei Kinder, doch zu einem von ihnen zu ziehen. Denn auch wenn sie nur eine leichte Infektion hatte und ihr viele Freunde halfen, musste sie dennoch ins Krankenhaus. Also zog sie nach Waren, wo ihr Sohn Maximilian Mayer mit seiner Familie lebt.

Sie schreibt seit ihrer Schulzeit

Dagmar Mayer ist 1940 im thüringischen Sondershausen geboren worden. Sie wurde Sekretärin, studierte Kultur in Meißen sowie an der Filmhochschule Babelsberg und fand ihre Erfüllung in der Kultur. Sie arbeitete als Filmtheater- und Ensembleleiterin in Berlin, Halle und Erfurt und lebte sechs Jahre lebte sie in Ungarn.

Seit ihrer Schulzeit schreibt Dagmar Mayer Gedichte, Märchen, Essays und Zeitkritisches. Nach ihrer autobiografischen Romanerzählung „Die Skorpionfrau“ war es daher nur eine Frage der Zeit, bis die Fortsetzung „Im dritten Frühling“ mit weiteren kurzweiligen und amüsanten Geschichten aus ihrem Leben erschien. Und nach den vielen ehrenamtlichen Engagements in Erfurt möchte sie nun die Stadt an der Müritz erobern, denn sie ist noch immer voller Tatendrang und Ideen: „Mein Ruhestand lässt mir keine Ruhe“, ist eine klare Ansage – bei Dagmar Mayer ihr ist noch jede Menge Leben in der Bude.

Interessenten können sich an Dagmar Mayer unter der Telefonnummer 03991/1822669 wenden.

Heimweh - der Newsletter für Weggezogene

Der wöchentliche Überblick für alle, die den Nordosten im Herzen tragen. Im kostenfreien Newsletter erzählen wir jeden Montag die Geschichten von Weggezogenen, Hiergebliebenen und Zurückgekehrten und zeigen, wie die Region sich weiterentwickelt.

Jetzt schnell und kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage