GASLECK WIRD REPARIERT

B192 in Waren wegen kaputter Gasleitung halbseitig gesperrt

Wegen der Reparatur einer Gasleitung in Waren gibt es Verkehrseinschränkungen auf der Bundesstraße.
Die Bundesstraße 192 in Waren ist wegen der Arbeiten jetzt halbseitig gesperrt.  Foto: Andreas Segeth
Die Bundesstraße 192 in Waren ist wegen der Arbeiten jetzt halbseitig gesperrt. Foto: Andreas Segeth Andreas Segeth
Waren.

Die Reparaturarbeiten an der Gasleitung unter der Ecke Mozartstraße/Friedrich-Engels-Platz in Waren werden voraussichtlich noch bis Ende der Woche andauern. Das sagte am Dienstag Udo Reimer, Abteilungsleiter für Gas, Wasser und Fernwärme bei den Warener Stadtwerken. Bei routinemäßigen Kontrollen war am Donnerstag vergangener Woche ein Leck dort an einer Hauptleitung aufgefallen. Am Montag wurde ein zweites Leck gefunden.

Es bestand oder besteht zu keiner Zeit irgendeine Gefahr für die Bevölkerung, betont Udo Reimer auf Nachfrage. Dazu reiche die austretende Gaskonzentration bei weitem nicht aus. Gasgeruch sei nicht wahrnehmbar, beide Lecks wurden durch Messungen festgestellt. Bei den Lecks handele es sich um poröse Schweißnähte an den Leitungen, die aus den Jahren 1968/1969 stammen.

Allerdings gehen die Arbeiten mit Verkehrseinschränkungen einher. Die Kreuzung an der Mozartstraße/Röbeler Chaussee ist für die Bundesstraße 192 halbseitig gesperrt. Die Einfahrt zum Friedrich-Engels-Platz ist von dort nicht möglich.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage