FAHRER LEBENSBEDROHLICH VERLETZT

Transporter mit Flüssigsauerstoff auf B192 verunglückt

Ein mit flüssigem Sauerstoff beladener Transporter ist ungebremst gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall auf der B192 lebensbedrohlich verletzt. Die Straße zwischen Penzlin und Ave war stundenlang voll gesperrt.
Die B192 ist zwischen Penzlin und Marihn voll gesperrt.
Die B192 ist zwischen Penzlin und Marihn voll gesperrt. Andreas Segeth
Penzlin.

Die B192 zwischen Penzlin und Ave war am Freitag aufgrund eines Verkehrsunfalls voll gesperrt. Der 33-jährige Fahrer eines Transporters ist gegen 7.25 Uhr gegen einen Baum gefahren, schrieb die Polizei auf Twitter. Der Mann wurde dabei lebensbedrohlich verletzt und in dem Transporter eingeklemmt.

Und zwar so sehr, dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Penzlin und Groß Vielen fast zwei Stunden benötigten, um ihn zu befreien. Er wurde anschließend mit dem Hubschrauber ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Der Verkehr auf der Bundesstraße staute sich auf mehreren Kilometern.

Flüssiger Sauerstoff geladen

Der Transporter hatte 800 Liter flüssigen Sauerstoff geladen, der Behälter ist aber unbeschädigt. Vor der Bergung des Fahrzeugs musste der Sauerstoff abgelassen werden. Kurz nach 12 Uhr wurde die Strecke dann wieder freigegeben.

Laut einer Zeugin war der Transporter plötzlich nach rechts von der Fahrfbahn abgekommen und ungebremst gegen den Baum geprallt.

Dieser Artikel wurde am Freitag, 20. September, mehrfach aktualisiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Penzlin

Kommende Events in Penzlin (Anzeige)

zur Homepage