FEUERWEHR-JUBILÄUM

B192 wird in Waren von Festumzug blockiert

Warens Feuerwehr feiert ihr 150-jähriges Bestehen mit einem Umzug, zu dem 70 Fahrzeuge erwartet werden. Das sorgt am Samstagvormittag für Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße.
Auf der B192 in Waren sorgt am Sonnabend nicht nur eine Baustelle für Behinderungen, sondern auch der Festumzug zum 150 G
Auf der B192 in Waren sorgt am Sonnabend nicht nur eine Baustelle für Behinderungen, sondern auch der Festumzug zum 150 Geburtstag der Feuerwehr. Andreas Segeth
Waren.

Wenn sich an diesem Samstag der Festumzug der Freiwilligen Feuerwehr Waren in Bewegung setzt, dann müssen sich Autofahrer gedulden. Denn die 400 Teilnehmer mit ihren 70 Fahrzeugen nehmen auch die Bundesstraße 192 in Beschlag. Es werden Kameraden von 35 Feuerwehren aus der Region erwartet.

Um 10 Uhr rollt der Umzug von der Ernst-Alban-Straße bei den Stadtwerken über die Ernst-Thälmann-Straße zum Friedrich-Engels-Platz. Dort warten weitere Teilnehmer des Umzugs, der um kurz nach 10 Uhr begleitet durch die Schalmeienkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Malchin über die Mozartstraße zur Goethestraße zieht und dabei die Bundesstraße blockiert. Die Polizei wird den Verkehr regeln.

Es empfiehlt sich, den Festumzug über die Teterower Straße, den Warenshöfer Weg und die Karl-Marx-Straße zu umfahren. Verkehrsbehinderungen wird es dann auch in der Goethestraße, der Kietzstraße und der Strandstraße geben. Der Umzug endet am Warener Stadthafen, wo ab 11 Uhr ein Tag der offenen Tür mit einer Fahrzeug- und Technikschau durch 150 Jahre Feuerwehr und vielen Programmpunkten stattfindet. Die Stadtwerke hätten der Feuerwehr zugesichert, dass es durch die noch andauernden Bauarbeiten an der Gasleitung am Friedrich-Engels-Platz zu keinen Einschränkungen kommen wird und der Festumzug die geplante Route ablaufen kann.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage