Teure Fahrt zum Einkaufsmarkt
Beim Abbiegen in Röbel zusammengekracht

Der Unfall geschah durch die abrupte Entscheidungsänderung, doch in einen anderen Einkaufsmarkt zu fahren.
Der Unfall geschah durch die abrupte Entscheidungsänderung, doch in einen anderen Einkaufsmarkt zu fahren.

Weil ein Autofahrer in Röbel unvorhergesehen in eine andere Richtung abbog und nicht blinkte, entstand ein Schaden von rund 7000 Euro.

Röbel. Einen Schaden in vierstelliger Höhe verursachte ein Autofahrer Donnerstagabend auf der Warener Chaussee in Röbel. Aus der Innenstadt kommend wollte er gegen 18 Uhr nach links zu diversen Einkaufsmärkten abbiegen. Doch noch während er in der Spur auf die Möglichkeit zum Losfahren in die Nebenstraße wartete, entschied sich der Fahrer plötzlich anders. Dass er in die vollkommen gegensätzliche Richtung, also nach rechts, abbiegen wollte, zeigte er nicht an. Statt beim Fahrspurwechsel zu blinken und auf den Verkehr auf der anderen Fahrspur zu achten, fuhr er einfach los.

Folglich kam es zum Zusammenstoß. Der kostet ihn nun geschätzt 7000 Euro, schätzten die Röbeler Beamten. Keiner der Fahrzeugführer sei laut Polizei jedoch verletzt worden.