:

Betrunkener fährt in spielende Kinder

Die Polizei musste ausrücken, weil ein alkoholisierter Mann in eine Gruppe spielender Kinder radelte.
Die Polizei musste ausrücken, weil ein alkoholisierter Mann in eine Gruppe spielender Kinder radelte.
Friso Gentsch

Weil ein 57-Jähriger mit Alkohol im Blut mit dem Rad fuhr, bemerkte er zu spät, das er keine freie Fahrt hatte.

Am Sonnabendnachmittag kam es gegen 17.55 Uhr in Malchow zu einem Unfall, bei dem ein 7-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde.
Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 57-jähriger Mann mit seinem Fahrrad aus Richtung Mecklenburger Straße auf einem Waldweg in Richtung Sky-Markt. Auf dem Weg spielten zu dieser Zeit drei kleine Kinder. Der angetrunkene Radfahrer bemerkte sie zu spät und fuhr in eins der Kinder. Ein Mädchen stürzte und verletzte sich am Knie.
Daraufhin rief der Radfahrer die Polizei und einen Rettungswagen. Während der Rettungsdienst die leichte Verletzung das Mädchens versorgte, radelte der Mann zum Sky-Markt, um auf, wie er zu den Beamten sagte, "den Schreck erst mal ein Bier zu trinken".
Als die Polizei kam, stellten sie bei dem Mann einen Atemalkoholwert von 1,77 Promille fest. Da dieser Wert nicht von dem einem Bier zustande kommen konnte, wurde bei dem Radfahrer eine Blutprobenentnahme veranlasst.
Gegen den Radfahrer wurde Strafanzeige erstattet. Das Mädchen wurde vom Rettungsdienst in Begleitung ihrer Mutter ins Klinikum Plau zur Untersuchung gebracht.