RETTUNGSEINSATZ AUF DER MÜRITZ

Boot beim Baden abgetrieben

Mitten auf der Müritz ist ein Mann Baden gegangen. Doch während seines Ausflugs, trieb das Boot ab.
Ingmar Nehls Ingmar Nehls
Wasserwacht und Wasserschutzpolizei mussten ausrücken.
Wasserwacht und Wasserschutzpolizei mussten ausrücken.
Waren.

Das war keine gute Idee. Ein Mann ist am späten Samstagnachmittag vom Boot aus ins Wasser in der Nähe der Tonne „Dicker Baum” auf der Außenmüritz vor Klink gesprungen. Während seines Badeausflugs ist das Boot abgetrieben und der Schwimmer konnte es nicht mehr erreichen. Zum Glück hörten Bootsführer, die in der Nähe waren, seine Hilfeschreie und zogen ihn aus dem Wasser. Die eintreffenden Rettungskräfte der Wasserschutzpolizei und der Wasserwacht mussten aber keine medizinischen Maßnahmen ergreifen. Der Mann war weder unterkühlt noch verletzt. Ob das Boot abtrieb, weil kein Anker geschmissen wurde oder der Anker nicht gehalten hat, konnte die Wasserschutzpolizei nicht sagen.

zur Homepage