FEUERWEHR

Boot falsch betankt - Ölteppich auf Claassee bei Rechlin

Weil ein Bootsführer nicht aufgepasst hatte, als er sein Schiff betankte, musste die Feuerwehr in Rechlin einem 700 Quadratmeter großen Ölteppich zuleibe rücken.
Nordkurier Nordkurier
Meldungen der Feuerwehr zu Feuer, Bränden, Rettungseinsätzen und in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Feuerwehr zu Feuer, Bränden, Rettungseinsätzen und in Mecklenburg-Vorpommern
Rechlin.

Die Freiwilligen Feuerwehren Röbel und Rechlin haben am Sonnabendnachmittag einen Ölteppich auf dem Claassee bei Rechlin bekämpft. Grund war der Hinweis eines Bürgers an die Wasserschutzpolizei, dass auf dem Gewässer Öl zu sehen sei.

Die Beamten der Wasserschutzpolizei stellten daraufhin im vorderen Bereich des Sees einen bunt gefärbten Film mit einer Ausdehnung von ca. 700 m² auf der Wasseroberfläche fest. Mit mehreren Ölsperren der Feuerwehr konnte die Verschmutzung anschließend eingedämmt werden.

Diesel in Marina ausgelaufen

Als Ursache für die Sauerei ermittelte die Wasserschutzpolizei einen „nicht ordnungsgemäßen Tankvorgang an einem Boot”. Dabei sei Diesel übergelaufen und ins Hafenbecken der Marina geströmt. Die Beamten leiteten ein Verfahren gegen den Verursacher ein. Die Feuerwehr Rechlin hatte auf dem Rückweg gleich noch einen weiteren Einsatz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rechlin

zur Homepage